Grüner Stuhl 2016

Freuen sich über geglücktes Unternehmertum in der Trostberger Altstadt: Bettina Stelzner, Karl-Heinz Boxhammer, Marianne Penn, Robert Schneider, Stefan Bauer, Martina Knott, Claudia Gschwendtner, Eva Maria Schwitteck und Hans Stalleicher mit Hund Tilly (von links). Foto: fam

Grüner Stuhl für geglücktes Unternehmertum

Aktion „Sesshaft in Trostberg“ des Grünen-Ortsverbandes: Café „Schöne Helene“ und „Pepperoni“ ausgezeichnet

Von Michael Falkinger

Der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen hat erneut geglücktes Unternehmertum in der Trostberger Altstadt mit einem grünen Stuhl honoriert. Preisträger sind dieses Mal das Café „Schöne Helene“ in der Hauptstraße 16/18 und das Bastelgeschäft „Pepperoni Kreativ“ in der Hauptstraße 20. Seit nunmehr vier Jahren zeichnen die Trostberger Grünen Geschäftsinhaber im Rahmen der Aktion „Sesshaft in Trostberg“ mit grünen Klappstühlen samt Blumenstöcken aus. Der Treffpunkt Trostberg flankiert als Nachfolge-Organisation des BDS Wirtschaftsverbands diese Reihe.

Fa. Alwin Kroner

Anzeige
Von den Grünen waren die Stadträte Marianne Penn, Karl-Heinz Boxhammer und Hans Stalleicher angerückt, um Eva Maria Schwitteck und Claudia Gschwendtner vom Café „Schöne Helene“ mit dem Klappstuhl sowie Martina Knott von „Pepperoni Kreativ“ auszuzeichnen. Vom Treffpunkt Trostberg gratulierten Vorsitzender Stefan Bauer und Bettina Stelzner den drei Geschäftsinhaberinnen.

Der grüne Stuhl soll den Kunden zeigen, was Trostberg alles zu bieten hat, und potenziellen Geschäftsleuten einen Standort in der Stadt schmackhaft machen. Die Grünen wollen den Blick in eine positive Richtung wenden und das Augenmerk auf Schätze richten, die die Trostberger Geschäftswelt zu bieten hat, auf pfiffige Ideen und auf Standorttreue. Die Geschäftsinhaber postieren Klappstuhl und Blumenstock vor ihren Ladeneingängen.

Ein weiterer grüner Stuhl wäre für Robert Schneider, Wirt der Altstadtkneipe „Servaxx“ in der Hauptstraße 10 gedacht gewesen. Da sich das Lokal jedoch im ersten Stock befindet, kann Schneider die Trophäe nicht vor seinen Eingang präsentieren. Da der „Servaxx“-Wirt die Initiative der Grünen für eine sehr gelungene Aktion hält, beteiligte er sich symbolisch an der Stuhl-Verleihung.

Seit 2015 bereichert das Café „Schöne Helene“ die Trostberger Gastronomie, die Altstadtkneipe „Servaxx“ ist bereits seit 2005 am Start, um Nachtschwärmer zu bewirten. Die Öffnungszeiten des Cafés „Schöne Helene“ sind montags, mittwochs, donnerstags, freitags, samstags und sonntags von 9 bis 18 Uhr; dienstags ist Ruhetag. Das „Servaxx“ öffnet donnerstags, freitags, samstags sowie an Vorabenden von Feiertagen gegen 19.30 Uhr.

Seit 1999 führt Knott ihr Geschäft „Pepperoni Kreativ“. Der Laden hat montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 12 Uhr sowie von 14.30 bis 18 Uhr sowie mittwochs und samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Im Mai, Juni und Juli hat das Geschäft mittwochs geschlossen.

(8. Juni 2016)

1 Kommentar

  1. Danke für den schönen Bericht.

    Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.