www.alzhaus-media.de
Vereinsjugendleiter Bayerl

Einsatz für den Sportnachwuchs: Helmut Bayerl (links) organisiert mit seinem Team für die Kinder und Jugendlichen des TSV 1863 Veranstaltungen. Dazu gehörte auch die zweite Sommerolympiade am 25. Juli 2015 (rechts im Bild Turnabteilungsleiterin Elisabeth Liedl). Archivfoto: fam

Weichen für Wahlen gestellt

TSV Trostberg bestimmt 2017 Vereinsjugendleitung neu

Von Michael Falkinger

Den Sport als Teil der Jugendarbeit zu fördern, die sportliche Betätigung zu pflegen sowie mit Bildungseinrichtungen und Trägern der Jugendarbeit zusammenzuarbeiten, sind Aufgaben der Vereinsjugendleitung des TSV 1863 Trostberg.  Nach einigen Jahren Pause verfügt der größte Sportverein im Landkreis Traunstein seit 2013 wieder über einen Vereinsjugendleiter: Helmut Bayerl.


Anzeige
Bei einem Vereinsjugendtag im TSV-Sportheim bot Bayerl einen Einblick in die Jugendarbeit des Sportvereins. Wie wichtig dem Hauptverein die Jugend ist, bewies nicht nur die Präsenz einiger Abteilungsleiter, sondern auch die Anwesenheit von stellvertretendem TSV-Vorsitzenden Heinz Spitzera, Geschäftsführer Hans Prems, stellvertretendem Schatzmeister Peter Berg und Sportwart Hans Schönreiter. Zudem war Sabine Lex vom SV Truchtlaching, die in der Bayerischen Sportjugend (BSJ), Kreis Traunstein, Beisitzerin und Schriftführerin ist, gekommen, um sich ein Bild von der Jugendarbeit im TSV Trostberg zu machen.

Bayerl bot seinen Zuhörern einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Sportjugendforen, ein Sportkongress und ein inklusiver Wintersporttag zählten zu den Veranstaltungen, die außerhalb der Trostberger Stadtgrenzen stattfanden. Zu den vereinseigenen Veranstaltungen, die die Vereinsjugendleitung organisiert hatte, gehörten die Sommerolympiade und der Kinderfasching. Zudem war der TSV Trostberg Gastgeber des BSJ-Kreisjugendtags, an dem Thomas Hoffmann vom SC Vachendorf zum Nachfolger von Walter Pichler vom SV Ruhpolding als Vorsitzender gewählt wurde. Die Bayerische Sportjugend im Bayerischen Landessportverband (BLSV) fördert Jugendbildung in Sport, Spiel und Gesellschaft, indem sie sich theoretisch und praktisch mit Sport auseinandersetzt und sich mit musisch-kultureller Aktivität und gesellschaftsbezogenen Fragestellungen befasst.

Jugendarbeit verdient finanzielle Unterstützung: Beim Vereinsjugendtag appellierte Bayerl an seine Zuhörer, sich mit Zuschussanträgen an den Kreisjugendring Traunstein zu wenden. Er bedauerte, dass die Mitglieder des TSV Trostberg, der immerhin 20 Abteilungen unterhält, dieses Angebot zu wenig abruft.

Für die Neuwahlen der TSV-Vereinsjugendleitung im Frühjahr 2017 kündigte Bayerl bereits personelle Veränderungen an. Er bat daher darum, in den Abteilungen um potenzielle Kandidaten zu werben, die das 18. Lebensjahr vollendet haben müssen. Derzeit gehören der Vereinsjugendleitung neben Bayerl die stellvertretende Vereinsjugendleiterin Sabrina Bauregger, die Vereinsjugendsprecher Annalena und Sebastian Fischer, Kassierin Rebecca Magerl und Beisitzerin Teresa Stauderer an.

(3. Mai 2016)