www.alzhaus-media.de
Musikschule Trostberg: Liederbande und Combo

Appetithäppchen: Liederbande und Combo interpretierten einen Auszug aus dem Musiktheater „Kwela, Kwela!“, das am Montag, 25. Juli, um 18 Uhr im Postsaal aufgeführt wird. Fotos: fam

Sommerwind bläst durch den Postsaal

Nachwuchstalente der Musikschule gestalten Konzert und Party

Von Michael Falkinger

Ein Aushängeschild der Stadt hat sich am Samstagabend im Postsaal präsentiert: Etwa 70 Nachwuchstalente und Lehrer der Trostberger Musikschule gaben ein facettenreiches Sommerkonzert und feierten eine große Party. „Sommerwind“ lautete das Motto des Abends. So abwechslungsreich das Wetter sein kann, präsentierten sich auch die Stücke der Gruppen und Solisten – darunter viele Preisträger bei „Jugend musiziert“, die Bürgermeister Karl Schleid nochmals eigens würdigte.

Fa. Alwin Kroner

Anzeige
Das ungemütliche Regenwetter vor den Toren des Postsaals ließen die Musiker schnell vergessen. Gemäß dem Motto brachten sie einen frischen Wind in den Saal, den das Publikum mit Beifallsstürmen honorierte.

Jugendorchester, Hackbrett-, Querflöten-, Gitarren- und Streicherensembles sowie weitere Combos wie Liederbande und heartChorCombo repräsentierten eindrucksvoll die Qualität der Musikschule. Zudem machten Liederbande und Combo schon mal mit „Afrika und kein Regen“ aus „Kwela, Kwela!“ Appetit auf die Vorführung des Musiktheaters am Montag, 25. Juli, um 18 Uhr im Postsaal.

In Windeseile wechselten die jungen Musiker von Kontinent zu Kontinent und bereisten die Musikgenres verschiedener Epochen. Vom barocken „Ombra miu fu“ von Georg Friedrich Händel, das das Gitarrenquartett spielte, über Felix Mendelssohn Bartholdys „Rondo capricciosi op. 14“ aus der Romantik, virtuos interpretiert von Felix Ecker am Klavier, reichte der Bogen bis Pop und Rock aus der Neuzeit wie „Africa“ von Toto, das das Jugendorchester schwungvoll zu Gehör brachte.

Viel Musik war dann auch in der anschließenden Party drin, die die Musikschüler, ihre Lehrer und ihr Publikum im Foyer und im Gewölbe des Postsaals feierten. Hier ließen sich die vielen Gäste von der heartChorCombo nicht lange bitten: „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“.

Weitere Termine der Musikschule Trostberg: Freitag, 15. Juli: „ZwoaDogLang − Wahnsinnsklang “ im Postsaal, „Oans werd’n – Classic meets HipHop“ (20.30 Uhr); Sonntag, 17. Juli: Musikalische Wanderung durch das Museum im Stadtmuseum (16 bis 18 Uhr); Montag, 25. Juli: Musiktheater „Kwela, Kwela!“ im Postsaal (18 Uhr); Samstag, 15. Oktober: Unicef-Benefizkonzert im Postsaal (19.30 Uhr); Sonntag, 18. Dezember: „Die Weihnachtsgeschichte“ von Carl Orff und Gunild Keetmann im Postsaal (16 und 18 Uhr).

Musikschule Trostberg: heartChorCombo

„Probier’s mal mit Gemütlichkeit“: Die heartChorCombo unter Regie von Musikschulleiter Hans Bruckner (links) eröffnete die Party.

Musikschule Trostberg: Hackbrettschüler

Finnisches Volkslied: Rita Fichter-Rollfinke (Mitte) spielte mit ihren Hackbrett-Schülern „Sommerwind“.

(11.07.2016)