Volksfest 2016 startet

Das Volksfest 2016 kann beginnen. Der Vergnügungspark ist täglich ab 14 Uhr geöffnet. „Zahl einmal, fahr zweimal“, heißt es am Montag, 5. September, beim Tag der Familie von 14 bis 18 Uhr. Am Kinder- und Jugendtag am Mittwoch, 7. September, gelten von 14 bis 22 Uhr ermäßigte Fahrpreise. Archivfoto: fam

O’zapft werd

Volksfest 2016: Festwirt Fritz Aigner, die Stadt Trostberg, die Brauereien und die Schausteller sind startklar

Von Michael Falkinger

Zwei Schläge hat Bürgermeister Karl Schleid im vergangenen Jahr gebraucht, um das erste Fass Bier des Volksfests 2015 anzuzapfen. Ob er das wiederholen kann oder vielleicht nur einen Schlag braucht, zeigt sich am Freitag, 2. September, wenn das Stadtoberhaupt gegen 18 Uhr mit dem Anzapfen das Volksfest 2016 offiziell eröffnet. Bis Sonntag, 11. September, heißen Festwirt Fritz Aigner, die Stadt Trostberg, die Schlossbrauerei Stein und Weissbräu Schwendl sowie die Schausteller die Besucher auf dem Festplatz willkommen.


Anzeige
Für den musikalischen Auftakt sorgt am Freitag, 2. September, die Stadtkapelle Trostberg, die ab 17 Uhr auf dem Vormarkt ein Standkonzert gibt. Mit Abordnungen der Vereine und Organisationen geht’s marschiert der Festzug um 17.30 Uhr vom Vormarkt über die Traunsteiner Straße, die Schwarzauer Straße und die Jahnstraße zum Volksfestplatz. Nachdem Schleid im Festzelt seine Pflicht erfüllt hat, gestaltet die Stadtkapelle den weiteren Abend musikalisch.

Die passenden Klänge und Unterhaltung im Festzelt liefern am Samstag, 3. September, die Schmalzler aus dem Bayerischen Wald. Ein Schafkopfrennen steigt am Sonntag, 4. September, ab 10 Uhr. Der Einsatz beträgt zehn Euro. Dem Sieger winkt ein Preisgeld von 300 Euro, der Zweitplatzierte bekommt 200 Euro, der Drittplatzierte kann sich über 100 Euro freuen. Ab 16 Uhr tritt wieder die Stadtkapelle auf.

„Zahl einmal, fahr zweimal“, heißt es am Montag, 5. September, beim Tag der Familie von 14 bis 18 Uhr im Vergnügungspark mit Kinderkarussell, Autoscooter und mehr. Um 15 Uhr startet der Seniorennachmittag, den die Drei Muh-Hagln musikalisch untermalen. Volksmusik aus dem Zillertal gibt’s ab 19.30 mit den Zellberg Buam. Dabei müssen die Besucher einen Euro Getränkeaufschlag entrichten. Am Tag der guten Nachbarschaft am Dienstag, 6. September, ab 19 Uhr spielen Die Rottaler auf.

Am Mittwoch, 7. September, findet ab 14 Uhr der Kinder- und Jugendtag statt, an dem bis 22 Uhr ermäßigte Fahrpreise gelten. Ein Kasperltheater zieht die jüngsten Besucher in seinen Bann. Ab 19.30 Uhr ist Tag der Vereine, an dem die Oktoberfestband Simmi Samma für Stimmung sorgt. Die Showband 14 Hoibe ist am Donnerstag, 8. September, ab 19.30 zu Gast; auch hier gilt ein Getränkeaufschlag von einem Euro.

Für den Tag der Betriebe am Freitag, 9. September, liefern ab 19.30 Uhr Die Rottaler die Musik.   Am Samstag, 10. September, spielen ab 19.30 Uhr Flash-Dance Coversongs aus Rock und Pop; bei diesem Konzert wird ein Getränkeaufschlag in Höhe von einem Euro verlangt.

Mit dem der musikalischen Frühschoppen mit dem Kultur-Radio-Regional der Inn-Salzach-Welle am Sonntag, 11. September, ab 10 Uhr geht das Volksfest in den Endspurt. Die Inn-Salzach-Welle überträgt den Weißblauen Stammtisch mit Theresia Kölbl und Herbert Suttner live. Ab 16 Uhr klingt das Volksfest allmählich mit der Stadtkapelle aus. Um 22.15 Uhr setzt ein großes Feuerwerk den Schlusspunkt.

Der Vergnügungspark ist an den Volksfesttagen ab 14 Uhr geöffnet. Täglich gibt’s auch Schmankerl aus der Festzeltküche. Tischreservierungen sind ab Freitag, 2. September, täglich von 13 bis 22 Uhr unter dem Festzelt-Handy 0176/31365315 möglich. „Den Besuchern ein herzliches Willkommen in Trostberg“, schreibt Bürgermeister Schleid per Facebook. „Freuen wir uns auf eine gesellige, friedliche und unterhaltsame Volksfestzeit.“

(2. September 2016)