HGT-Förderverein gegründet

Christine Neumaier freut sich über den neu gegründeten Förder- und Ehemaligen-Verein HGT. Konrad Stadler (rechts) ist derzeit Vorsitzender und Helmut Bayerl (links) Kassier und Schriftführer. Foto: fam

„Hertzhaimer“ engagieren sich für ihr Gymnasium

Förder- und Ehemaligen-Verein HGT stellt sich am Tag der offenen Tür am Samstag, 9. April, vor

Von Michael Falkinger

„Es tröpfelt immer wieder was rein“, sagt Helmut Bayerl mit Blick auf die Mitgliederzahlen des neu gegründeten Förder- und Ehemaligen-Vereins des Hertzhaimer-Gymnasiums Trostberg. Bayerl, Lehrer am Gymnasium, ist Kassier und Schriftführer des Förder- und Ehemaligen-Vereins HGT, sein Kollege Konrad Stadler ist Vorsitzender und der ehemalige Schüler Andreas Wimmer 2. Vorsitzender. Als Vertreterin des Elternbeirats gehört Heide Binger ebenfalls zum Vorstand. Denn: „Es soll ein Miteinander von Verein und Elternbeirat sein“, betont Stadler.

Fa. Alwin Kroner

Anzeige
Die derzeitige Vorstandschaft betrachtet Stadler als Übergangslösung, da seiner Meinung nach keine Lehrer im Gremium sitzen sollten. Inzwischen sind es schon etwa 40 Mitglieder, die sich in dem Verein für das Hertzhaimer-Gymnasium engagieren.

Die Idee für so einen Verein ist nicht neu: In den vergangenen Jahren hat bereits ein Ehemaligen-Verein existiert. Um die Schulfamilie unkomplizierter mit Spenden unterstützen zu können, ist der bisherige Verein aufgelöst und durch einen Förderverein ersetzt worden. „Eine sinnvolle Erweiterung“, sagt Bayerl. Über den Verein können die Mitglieder zum Beispiel außertourliche Veranstaltungen, Skilager und Bustickets für Sportfahrten fördern oder zweckgebundene Spenden leisten. So freute sich bereits das Technik-Team, das Veranstaltungen wie Konzerte und Theateraufführungen unterstützt, über eine Finanzspritze.

Mit dem neuen Verein können die Mitglieder das Gymnasium nicht nur fördern, er dient auch dazu, dass ehemalige „Hertzhaimer“ den Kontakt zur Schule aufrechterhalten. Bayerl kann sich auch vorstellen, dass Mitglieder als eine Art Tutoren wirken, wenn es um schulische oder berufliche Belange geht.

Infos und Beitrittsformulare sollen demnächst über die Homepage www.hertzhaimer-gymnasium.de erhältlich sein. Zudem ist die E-Mail-Adresse ehemalige@hertzhaimer-gymnasium.de bereits scharf gestellt. Für den Verein anmelden können sich Interessenten auch unter Tel. 0 86 21/98 51-0.

Wer sich direkt vor Ort über den Förder- und Ehemaligen-Verein HGT informieren möchte, hat dazu am Samstag, 9. April, die Gelegenheit. Von 9 bis 12 Uhr veranstaltet das Hertzhaimer-Gymnasium einen Tag der offenen Tür. Stadler und Bayerl bieten an diesem Tag einen Einblick in den Verein.

Zum Tag der offenen Tür lädt das Hertzhaimer-Gymnasium alle interessierten Schüler der umliegenden Grundschulen, die auf das Gymnasium wechseln möchten, und deren Eltern ein.  Kurze Schnupperstunden geben einen Einblick in Fächer wie Mathematik, Latein, Französisch, Englisch oder Spanisch. Bei einer Hausführung oder einer Schulhausrallye lassen sich Räumlichkeiten und Schulgarten entdecken. Auch warten Attraktionen wie Theaterstücke in verschiedenen Fächern, naturwissenschaftliche Experimente und Roboter „Karol“ auf die Besucher. Bei Kaffee und Kuchen bietet sich in der Mensa Gelegenheit zu Gesprächen mit Schulleiterin Christine Neumaier, Lehrern, Elternbeirat und Schülermitverantwortung.

(7. April 2016)