In der Hauptstraße wird der Gehsteig saniert.

Ausführung noch in diesem Sommer: Die Stadt Trostberg will an der Hauptstraße den Gehsteig ab der Express-Reinigung Regina (rechts) bis zur Gaststätte „No Limit“ sanieren. Foto: fam

Gehsteigsanierung in der Altstadt

Erster Abschnitt von Hauptstraße 36 bis 64

Von Michael Falkinger

Etwa 60.000 Euro will die Stadt Trostberg für den ersten Abschnitt der Gehsteigsanierung an der Hauptstraße in die Hand nehmen. Der Bauausschuss zeigte sich einstimmig einverstanden mit der Unterhaltsmaßnahme. Der erste Abschnitt umfasst den Bereich der geraden Hausnummern Hauptstraße 36 bis 64, also von der Express-Reinigung Regina bis zur Gaststätte „No Limit“. Die notwendigen Haushaltsmittel für die Sanierung hat die Stadtverwaltung im Haushalt 2016 bereitgestellt.

Fa. Alwin Kroner

Anzeige
Am Gehsteig sind wiederholt Schäden am Plattenbelag aufgetreten. Zudem gibt es in der Entwässerungsrinne infolge schadhafter Betonbettung sichtbare Unebenheiten. Auch die Bordsteine weisen teilweise Schäden auf. Die Stadt plant daher, den Plattenbelag mit Bordstein und Entwässerungsrinne auszubauen und mit neuer Betonbettung wieder neu zu verlegen.

Die Leistungen will die Stadt in einem VOB-Verfahren vergeben; VOB bedeutet Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen. Die VOB enthält Regelungen für das Vergabeverfahren bei Bauleistungen und für die Auftragsausführung. Die Ordnung ist zwar weder ein Gesetz noch eine Rechtsverordnung, die öffentliche Hand ist allerdings verpflichtet, Bauleistungen gemäß den Bestimmungen der VOB zu vergeben. Die Gehsteigsanierung in der Hauptstraße soll noch in diesem Sommer ausgeführt werden.

(24. Mai 2016)