Vorzeichen einer Sanierung: Hertzhaimer-Straße

Vorzeichen einer Sanierungsmaßnahme: In der Hertzhaimerstraße kündigen farbige Markierungen bereits die bevorstehenden Arbeiten an. Fotos: fam

Fünf Asphaltstraßen auf der Maßnahmenliste

Bauausschuss winkt einstimmig Sanierungsmaßnahmen durch

Von Michael Falkinger

Die Stadt Trostberg will in diesem Jahr etwa 99.500 Euro in die Hand nehmen, um fünf Asphaltstraßen zu sanieren. Der Bauausschuss zeigte sich in seiner Sitzung im Rathaus einstimmig mit den Maßnahmen einverstanden. Die Stadtverwaltung vergibt die Leistungen im Rahmen eines beschränkten Ausschreibungsverfahrens und hat bereits die notwendigen Haushaltsmittel eingeplant.

Fa. Alwin Kroner

Anzeige
In der Feldkirchner Straße in Oberfeldkirchen, in der Jahnstraße und in der Durchfahrt am Caroplatz, die die B 299 mit der Gabelsbergerstraße verbindet, plant die Verwaltung, Fahrbahnschäden durch Abfräsen zu beseitigen und die Straßen neu zu asphaltieren. Am Caroplatz könnten laut Bürgermeister Karl Schleid noch Relikte der ehemaligen Tankstelle von Emanuel Pink eine Rolle spielen.

Eine neue Asphaltdecke soll auch die Hertzhaimerstraße erhalten, nachdem die Arbeiter die Schäden an den Bordsteinen, Pflasterzeilen und Gullys behoben sowie die Schadstellen an Aufgrabungen in der Straße abgefräst haben. Die Stellen in der Hertzhaimerstraße sind bereits farblich markiert. Zudem will die Stadt an der Waldleite die Ausrundung durch das Zurücksetzen des Gartenzauns und das Anpassen der Asphaltierung herstellen.

Die Durchfahrt am Caroplatz wird beseitigt.

Verbindung zwischen B 299 und Gabelsbergerstraße: Die Stadt will in der Durchfahrt am Caroplatz die Fahrbahnschäden beseitigen und die Straße neu asphaltieren. Hier könnten noch Relikte der ehemaligen Tankstelle von Emanuel Pink eine Rolle spielen. Foto: fam

(11. Juni 2016)