Die Kutsche der Honoratioren beim Volksfestaufzug.

Per Pferdekutsche zum Volksfestplatz: Schlossbrauerei-Chef Stefan Haunberger, Toni Schwendl samt Töchterchen Emilia, Festwirt Fritz Aigner und Bürgermeister Karl Schleid (von links) hatten es sich gemütlich gemacht. Fotos: fam

Fröhlicher und bunter Volksfestauftakt

Bürgermeister zapft das erste Fass Volksfestbier mit nur einem Schlag an

Von Michael Falkinger

Trostberg kann sich über einen sonnigen und bunten Auftakt des Volksfestes freuen. Am Freitagabend trudelten allmählich Bürger und Vereine auf dem Vormarkt ein, um sich mit einem Standkonzert der Stadtkapelle Trostberg auf das Fest einzustimmen. Die Stadtkapelle führte dann auch den Zug an, der sich in Richtung Volksfestplatz in Bewegung setzte. Neben den Vereinsabordnungen marschierten Stadträte, Mitglieder der Ortsfeuerwehren und andere Organisationen wie die Arbeiterwohlfahrt mit.

Fa. Alwin Kroner

Anzeige
In der Festkutsche hatten es sich Bürgermeister Karl Schleid, Festwirt Fritz Aigner, Weißbräu Toni Schwendl samt Töchterchen Emilia und Stefan Haunberger, Chef der Schlossbrauerei Stein, gemütlich gemacht. Das Gespann lenkten Georg Sperger und erstmals seine Tochter Franziska, die kürzlich einen „Kutschenführerschein“ absolviert hat. Ein weiteres Pferdegespann trottete mit den schweren Bierfässern hinterher. Im Festzelt machte sich Bürgermeister Schleid ans Werk – und schon nach einem Schlag hatte er das erste Fass Festbier angezapft. Ein Kunststück, das ihm am Freitagabend zum zweiten Mal in seiner Bürgermeister-Laufbahn geglückt sei, wie der Rathaus-Chef sagte. Gemeinsam mit Aigner, Haunberger, Schwendl sowie den Braumeistern Markus Milkreiter (Schlossbrauerei Stein) und Konrad Mayer (Weissbräu Schwendl) stieß Schleid auf ein stimmungsvolles und friedliches Volksfest an.

(2. September 2016)