www.alzhaus-media.de
Panini-Tauschtag im Café "Schöne Helene"

Kinder und Erwachsene tummeln sich beim ersten Trostberger Panini-Tauschtreff im Café „Schöne Helene“. Fotos: fam

Fachsimpeln, Sammeln und Tauschen

Panini-Tauschtreff im Café „Schöne Helene“

Von Michael Falkinger

Ein voller Erfolg war der erste Trostberger Panini-Tauschtreff im Café „Schöne Helene“. Durch eine Reportage der Heimatzeitung über die Leidenschaft von Martin Baumann und seinem sechsjährigen Sohn Bastian, Bilder der Fußball-EM-Spieler zu sammeln, wurden nicht geahnte Kräfte erweckt. Knapp 30 Sammler trafen sich am Donnerstag im Café „Schöne Helene“, um Bilder auszutauschen. „Das war eine spontane Idee von mir und den beiden ,Helenen‘ als Reaktion auf den Zeitungsbericht“, sagte Baumann, der gemeinsam mit den Café-Betreiberinnen Eva Maria Schwitteck und Claudia Gschwendtner den Tauschtreff organisiert hatte.

Fa. Alwin Kroner

Anzeige
Die Lust am Sammeln und Einkleben befällt nicht nur Kinder. Auch viele Erwachsene tummelten sich in der „Helene“, verglichen, fachsimpelten und tauschten. Und viele kamen in ihrer Sammelleidenschaft weiter: 24 Mannschaften nehmen an der EM teil, 680 Spieler kicken in Frankreich um den Pokal. Und einem Buben fehlen nach dem ersten Panini-Tauschtreff nur noch 13 von 680 Stickern.

Um seine Sammlung zu vervollständigen, erhält der Bub nochmal eine große Chance. Denn aufgrund der großen Resonanz starten Baumann, Schwitteck und Gschwendtner eine zweite Auflage des Panini-Tauschtreffs. Am Donnerstag, 23. Juni, steigt von 16 bis 18 Uhr im Café „Schöne Helene“ das nächste Meeting. Und mit Ende der Europameisterschaft soll nicht Schluss sein. Auch für die WM 2018 ist Baumann startklar. Denn: Tauschbörsen in der näheren Umgebung gibt es nur in Freilassing, Prien am Chiemsee und Salzburg.

(17. Juni 2016)