• Di
    05
    Jan
    2016
    19 UhrGasthaus Hinterberger

    Trostberg Orgelpfeifer Grünen-LogoVeranstalter: Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen. Schwerpunktthema des Abends: Grüne Politik im Ortsverband, Stadtrat, Kreistag und Landtag. Dazu berichten über zurückliegende Handlungsschwerpunkte und künftige Handlungsthemen die Ortsvorsitzende Martina Knott, Hans Stalleicher als Fraktionssprecher im Stadtrat, Willi Geistanger als Fraktionssprecher im Kreistag und Gisela Sengl, Mitglied des Bayerischen Landtags.

  • Do
    07
    Jan
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Golden Swing Sextett Trostberg; Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro; kein Vorverkauf. Einmal im Monat finden sich Jazz- & Swing-Freunde zur Session ein, zu der auch Gastmusiker herzlich eingeladen sind. Das macht den Charakter dieser offenen Jazz- & Swing-Bühne aus. 

  • Sa
    09
    Jan
    2016
    20 UhrPostsaal

    Veranstalter: Die Elfer Trostberg e.V. Eintritt: Saal 19 Euro, Galerie 14 Euro. Vorverkauf: Kreissparkasse in der Gabelsbergerstraße

  • Fr
    15
    Jan
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt: Vorverkauf 14,40 Euro, ermäßigt 9,20 Euro; Abendkasse 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Vorverkauf: Inn - Salzach - Ticket, Tel. 01805/723636, www.inn-salzach-ticket.de; Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602.

    RoxaitenDer vollsatte Sound, den die sechs Instrumentalisten erzeugen, und der dreistimmig gesetzte Gesang begeisterten im Postsaal schon mehrmals das Publikum bei den Unicef-Konzerten. Mit klassischen Instrumenten neu arrangiert, entführen dynamische Tempi und temperamentvolle Rhythmen die Besucher in eine unkonventionelle Klangfarbe der Rockmusik. Pink Floyd, Jimi Hendrix, Led Zeppelin, Deep Purple und Neil Young sind nur einige der Vorbilder, die die sechs Musiker ausdrucksvoll interpretieren. Immer von berührender Emotionalität. „Die virtuosen Geigenläufe, die klangvollen Gitarrenakkorde, der satte Ton des Cellos, das jazzige Klavier, dazu das dröhnende Schlagzeug, die ausdrucksvollen Stimmen der drei Sänger, all das ergibt eine Glanzleistung und fasziniert das Publikum... und zeigt das phantastische Zusammenspiel der Musiker wie aus einem Guss“, urteilte der Dingolfinger Anzeiger 2014. Die Besetzung: Klaus Beslmüller, Gitarre, Harp, Gesang – Martin Deubel und Sophia Beslmüller, Violine, Gesang – Isabella Jullien, Klavier – Lukasz Kolny, Cello, E-Bass – Andi Hofmann, Schlagzeug

  • Sa
    16
    Jan
    2016
    15 UhrPfarrzentrum St. Andreas Trostberg, Vormarkt 22

    Trostberg Orgelpfeifer Logo KolpingsfamilieVeranstalter: Kolpingfamilien

  • Sa
    16
    Jan
    2016
    20 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: SP Events, Isen; Eintritt: Vorverkauf Kategorie 1: 23 Euro, Kategorie 2: 19,70 Euro; Abendkasse Kategorie 1: 25 Euro, Kategorie 2: 20 Euro. Vorverkauf: Inn - Salzach - Ticket, Tel. 01805/723636, www.inn-salzach-ticket.de; Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602.

    Rolf-Miller„Wenn der Schuss nach vorne losgeht“ oder „Ich nehm mich selbst nicht so wichtig, wie ich bin“ – das wären Titelalternativen für Rolf Millers viertes Kabarettprogramm gewesen. Hier spürt man schon, wo’s langgeht – Millers Alter Ego würde sagen: „So gut, dass es schon wieder blöd ist.“ Millers Antiheld merkt nicht, was er da anrichtet. Er ist nicht allwissend, im Gegenteil. Miller kommt von unten. Oder um es mit Karl Kraus zu sagen: „Es genügt nicht, sich keine Gedanken zu machen, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.“ Miller erhielt zuletzt den deutschen Kabarettpreis für seine komponierten Stammelsymphonien. Denn keiner versteht es so gut wie er, mit Banalem Kompliziertes auszudrücken. Er spricht hinterhältig indirekt Wahrheiten aus, die weh tun. Und trifft von hinten durch die Brust – bevor wir es merken, lachen wir erst mal, und dann tut es noch mehr weh. Nach seinen Erfolgsprogrammen „Kein Grund zur Veranlassung“ und „Tatsachen“ wissen wir eins sicher: Millers namenloser Held wird in „Alles andere ist primär“ noch grandioser scheitern – und das gönnen wir jedem Zuschauer. Werden er, Achim und Jürgen sterben? Haben Frauen endlich Namen? Kommen sie überhaupt vor? Was haben Tatortmanie, Sudoku und Facebook damit zu tun? Wir werden es erfahren, unser Sportsfreund für alle Lebensfragen garantiert nicht.

     

  • Sa
    16
    Jan
    2016
    20 UhrJugendheim Heiligkreuz

    Trostberg Orgelpfeifer Logo KolpingsfamilieVeranstalter: Kolpingfamilie Heiligkreuz

  • So
    17
    Jan
    2016
    10 UhrLandgasthof Purkering

    Trostberg Orgelpfeifer Logo Burschen und Arbeiter HeiligkreuzVeranstalter: Burschen- und Arbeiterverein Heiligkreuz

  • So
    17
    Jan
    2016
    11 UhrStadtkino Trostberg, Heinrich-Braun-Str. 1

    Trostberg Orgelpfeifer LogosKulturkesselStadtkinoVeranstalter: Kulturkessel Trostberg e.V. in Zusammenarbeit mit dem Stadtkino Trostberg. Ein cooles internationales Quartett spielt im Stadtkino Jazz und souligen Pop: Jasmin Bayer & Band – vormals Jazzmin & Band – starten damit in der Reihe „Jazzmatinee am Sonntag“, die der Verein Kulturkessel und das Stadtkino organisieren, ins neue Jahr. „Als Sängerin aufzutreten liegt mir am Herzen, denn so kann ich auf meine musikalische Weise Menschen berühren und erfreuen, um mit ihnen meine innere Jazzmelodie zu teilen“, sagt Jasmin Bayer, die in Trostberg mit Davide Roberts (Klavier), Chris Lachotta (Bass) und Christos Asonitis (Schlagzeug) auftreten wird. Mit ihrer angenehm warmen und brillanten Stimme will Bayer die Herzen des Publikums öffnen. Hinzu kommen das Temperament und das untrügliche Jazzgespür der exzellenten Musiker. Roberts ist in der deutschen und internationalen Jazzszene zu Hause. Ihn faszinieren die ausgereiften Kompositionen des Jazzrepertoires und die musikalische Freiheit, die der Jazz bietet. Roberts liefert Tastenzauber vom Feinsten – einfühlsam, temperamentvoll, stilistisch und rhythmisch sicher und im Einklang mit den Mitmusikern. „Der Pianist  ist schon fast so etwas wie ein alter Bekannter in der Reihe der Jazzmatineen, weil er schon 2014 mit Barbara Roberts in Trostberg gespielt hat und im April 2015 mit der Band JazzConnection aufgetreten ist“, sagt Ulrike Brunnlechner vom Kulturkessel. Lachotta studierte nach seiner klassischen Kontrabass-Ausbildung an den Musikhochschulen München und Würzburg Jazz unter anderem am Vermont Jazz Center sowie am Brooklyn College of Music in den USA. Er spielt in verschiedenen Formationen und ist in der internationalen Jazzszene zu Hause. Lachotta spielte mit Jamie Cullum, Mal Waldron – dem letzten Pianisten von Billie Holiday – und Kirk Lightsey. Der am Konservatorium ausgebildete Schlagzeuger Asonitis ist an zahllosen Studioaufnahmen internationaler Formationen beteiligt und spielt in verschiedenen Bands diverser Stilrichtungen. famOrgelpfeifer Trostberg Jazzmatinee Jasmin Bayer

  • Mi
    20
    Jan
    2016
    08.30 UhrFloristik-Café Burgkirchen

    Veranstalter: Heiligkreuzer Bäuerinnen

  • Mi
    20
    Jan
    2016
    19.30 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt: Vorverkauf 19 Euro, Abendkasse 20 Euro. Vorverkauf: Kulturamt der Stadt Trostberg, Tel. 08621/80139 oder auf www.michael-martin.de

    Planet WüsteDer bekannte Fotograf und Autor Michael Martin präsentiert seine neue Live-Multivisionsshow „Planet Wüste“, eine faszinierende Bilderreise durch die Trocken- und Eiswüsten der Erde. Michael Martin reist mit seinen Zuschauern vom Nordpol zum Südpol und umrundet dabei viermal die Erde – mit Motorrad, Hundeschlitten, Kamel, Geländewagen, Helikopter und auf Skiern. Die spektakuläre Multivisionsshow beginnt in der Arktis am Nordkap und führt über Spitzbergen und Sibirien nach Alaska, Kanada und Grönland bis schließlich zum Nordpol. Die zweite Erdumrundung beginnt in der arabischen Rub al Khali und nimmt ihren Weg über die asiatischen und nordamerikanischen Wüsten bis in die Sahara. Auf der Südhalbkugel stehen die Namib und die Kalahari sowie die australischen und südamerikanischen Wüsten im Mittelpunkt. Die vierte Erdumrundung führt Michael Martin rund um die Antarktis und schließlich zum Südpol.

  • Do
    21
    Jan
    2016
    18.45 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Kulturkessel Trostberg in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Trostberg. Eintritt frei. Bedeutung und Wert unserer Lebensmittel beschäftigen Edith Grill schon seit langem, und nun hat sie dieses Thema gewohnt farbenroh und facettenreich zum Mittelpunkt ihrer Bilder gemacht. Edith Grill hat viele Jahre bei den „Trostberger Orgelpfeif‘n“, einer Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern aus Trostberg und der näheren Umgebung, maßgeblich mitgewirkt und jährliche Ausstellungen organisiert. Darüber hinaus hatte sie in den letzten zwanzig Jahren zahlreiche Ausstellungen, z.B. in Prien, Seebruck, Rosenheim, München, Bad Reichenhall und Stralsund. Dabei widmet sie sich gern einem bestimmten Thema, das sie dann malerisch aufarbeitet. „In Teufels Küche“ bietet ihr da ein weites Feld, die teils offensichtliche, teils versteckte Symbolik in unseren Lebens-Mitteln bildnerisch darzustellen. Oft arbeitet sie dabei auch Ausschnitte aus Texten in ihre Bilder mit ein.

  • Do
    21
    Jan
    2016
    19.30 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Grünen-LogoVeranstalter: Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen. „Krieg, Hunger, absolute Perspektivlosigkeit und die Folgen der Klimakrise sind die Gründe weshalb Menschen ihre Heimat verlassen müssen. Diese Fluchtursachen müssen wir wirksam bekämpfen. Dabei tragen Deutschland und Europa besondere Verantwortung, weil ihre Politik der letzten Jahrzehnte wesentlich zu den Fluchtursachen beigetragen hat“, erklärt Uwe Kekeritz, Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen. Im Postsaal-Gewölbe referiert er zum Thema „Warum Menschen ihre Heimat verlassen? Flüchtlingen helfen – Fluchtursachen bekämpfen“. Gerne beantwortet er die Fragen des Publikums und freut sich auf eine rege Diskussion.

    Weltweit sikekeritznd schätzungsweise 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Nur ein sehr kleiner Teil von ihnen schafft es nach Europa und nach Deutschland. Der weitaus größte Teil findet Zuflucht in den Krisenstaaten selbst sowie in der Türkei, in Pakistan, im Libanon, im Iran, in Äthiopien und Jordanien. Dort leben sie unter zum Teil prekärsten, menschenunwürdigen Bedingungen. Die Herausforderungen dort sind ungleich größer als hier bei uns vor Ort.

    „Deutschland ist einer der größten Waffenexportländer und wirtschaftlich einer der stärksten Global Player. Uns kommt also eine besondere Verantwortung zu für Frieden und globale Gerechtigkeit einzutreten, um so die Fluchtursachen wirksam zu bekämpfen. Schon jetzt muss Deutschland mehr tun, zum Beispiel bei der Finanzierung des Welternährungsprogramms“, fordert Kekeritz.

    Kekeritz sitzt seit 2009 für die Grünen im Bundestag. Er ist Sprecher für Entwicklungspolitik der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Davor war Kekeritz fast zwei Jahrzehnte in der Kommunalpolitik aktiv. Außerdem bringt er zwei Jahre Erfahrung als Entwicklungshelfer mit.

  • Fr
    22
    Jan
    2016
    So
    31
    Jan
    2016
    15 bis 18 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Kulturkessel Trostberg in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Trostberg. Eintritt frei. Bedeutung und Wert unserer Lebensmittel beschäftigen Edith Grill schon seit langem, und nun hat sie dieses Thema gewohnt farbenroh und facettenreich zum Mittelpunkt ihrer Bilder gemacht. Edith Grill hat viele Jahre bei den „Trostberger Orgelpfeif‘n“, einer Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern aus Trostberg und der näheren Umgebung, maßgeblich mitgewirkt und jährliche Ausstellungen organisiert. Darüber hinaus hatte sie in den letzten zwanzig Jahren zahlreiche Ausstellungen, z.B. in Prien, Seebruck, Rosenheim, München, Bad Reichenhall und Stralsund. Dabei widmet sie sich gern einem bestimmten Thema, das sie dann malerisch aufarbeitet. „In Teufels Küche“ bietet ihr da ein weites Feld, die teils offensichtliche, teils versteckte Symbolik in unseren Lebens-Mitteln bildnerisch darzustellen. Oft arbeitet sie dabei auch Ausschnitte aus Texten in ihre Bilder mit ein.

  • Sa
    23
    Jan
    2016

    Trostberg Orgelpfeifer Logo Burschen und Arbeiter HeiligkreuzVeranstalter: Burschen- und Arbeiterverein Heiligkreuz

  • Sa
    23
    Jan
    2016
    15 UhrStadtkino Trostberg, Heinrich-Braun-Str. 1

    Veranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg in Zusammenarbeit mit dem Stadtkino Trostberg; Eintritt: 1 Euro.

    QuatschDas Leben der Kinder von Bollersdorf könnte so schön sein, wenn der Ort wegen seiner Durchschnittlichkeit nicht von der Gesellschaft für Konsumforschung entdeckt worden wäre. Hier sollen neue Produkte getestet werden. Was den Bollersdorfern gefällt, lässt sich überall gut verkaufen, wissen die Marktforscher. Doch während die Eltern des Ortes begeistert mitmachen, haben ihre Kinder schnell die Nasen voll von den lästigen Testern. Erst recht, als sie ihre geliebten Großeltern ins Heim abschieben wollen, damit der Altersdurchschnitt wieder passt. Das ist ein Fall für die Nasenbärenbande! Gemeinsam mit dem pfiffigen Nasenbären Quatsch hecken die Kinder einen cleveren Plan aus: Mit abenteuerlichen Erfindungen und verrückten Weltrekorden wollen sie Bollersdorfs Einzigartigkeit beweisen, damit die Konsumforscher endlich wieder verschwinden… Ein kunterbuntes Märchen zum Lachen und Staunen, das vor kindlicher Phantasie schier übersprudelt. Nostalgisch und modern zugleich, ein Riesenspaß für die ganze Familie, und die Jüngsten werden dieses Kinoerlebnis garantiert nicht mehr vergessen. In der Tradition frecher Kinderhelden wie Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga und die kleinen Strolche mischen sechs Kindergartenknirpse und ein putziger Nasenbär mit verrückten Ideen ihren Heimatort auf, bis kein Stein mehr auf dem anderen steht.

  • Sa
    23
    Jan
    2016
    19 UhrPostsaal

    Veranstalter: Die Elfer Trostberg e.V. Eintritt: 6 Euro. Vorverkauf: Kreissparkasse in der Gabelsbergerstraße

  • Di
    26
    Jan
    2016

    Veranstalter: Heiligkreuzer Bauern

  • Do
    28
    Jan
    2016
    13.30 UhrPalling, „Michlwirt“

    Veranstalter: Heiligkreuzer Bäuerinnen und Landfrauen

  • Do
    28
    Jan
    2016
    19.30 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt: Vorverkauf 16,60 Euro, ermäßigt 12,20 Euro; Abendkasse 17 Euro, ermäßigt 13 Euro. Vorverkauf: Inn - Salzach - Ticket, Tel. 01805/723636, www.inn-salzach-ticket.de; Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602. 

    Bettina MittendorferWer aus seinen Büchern vorliest, riskiert, mittendrin errötend abbrechen zu müssen. Für empfindliche Nasen roch es zu deftig und die Misthaufen und die weiblichen Waden spielten eine zu große Rolle darin. Georg Queri (1879) war seinerzeit zensiert, dem damaligen Publikum blieb er unbekannt. Es wird Zeit, dass seine Werke zum Leben erweckt werden: Kraftbairisch, Bauernerotik und Bauernfehme in Oberbayern, die Schnurren des Rochus Mang sowie die weltlichen Gesänge des Egidius Pfanzelter von Polykarpszell. Bettina Mittendorfer (Gesang, Spiel) und Florian Burgmayr (Tuba, Akkordeon) zeigen in Original-Mundart, wie ein originales Leben hier bei uns ist und auch war: Der Trunk, der Tanz, das Lied, der Geschlechtsverkehr, aber auch die Liebe und der Tod – alles ist echt, original, voller praller Lebenslust und so, wie es in unserer bayrischen Heimat, im schönen Bayern war und auch ist, weil es bei uns a so ist, wie‘s halt ist und auch war. 

  • Sa
    30
    Jan
    2016
    14 bis 17 UhrLandgasthof Purkering

    Trostberg Orgelpfeifer Logo TSV HeiligkreuzVeranstalter: TSV Heiligkreuz

  • Sa
    30
    Jan
    2016
    14 bis 17 UhrPfarrzentrum St. Andreas Trostberg, Vormarkt 22

    Trostberg Orgelpfeifer Logo KolpingsfamilieVeranstalter: Kolping-Jugend St. Andreas; Eintritt: 1 Euro; DJs: De JungaOrgelpfeifer Trostberg 2016 Kinderfasching

  • Sa
    30
    Jan
    2016
  • Sa
    30
    Jan
    2016
    19 bis 22 UhrLandgasthof Purkering

    Trostberg Orgelpfeifer Logo TSV HeiligkreuzVeranstalter: TSV Heiligkreuz

  • Sa
    30
    Jan
    2016
    20 UhrLandgasthof Purkering

    Trostberg Orgelpfeifer Logo FFW HeiligkreuzVeranstalter: Freiwillige Feuerwehr Heiligkreuz

  • So
    31
    Jan
    2016
  • Do
    04
    Feb
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Golden Swing Sextett Trostberg; Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro; kein Vorverkauf. Einmal im Monat finden sich Jazz- & Swing-Freunde zur Session ein, zu der auch Gastmusiker herzlich eingeladen sind. Das macht den Charakter dieser offenen Jazz- & Swing-Bühne aus. 

  • Fr
    05
    Feb
    2016
    15 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt: 6 Euro. Vorverkauf: Schreibwaren Brandl, Hauptstr. 25, 83308 Trostberg, Tel. 08621/3181. 

    Bremer StadtmusikantenEin Esel, der zu alt geworden ist, um schwere Säcke zu schleppen, entschließt sich zu fliehen, bevor ihn sein hartherziger Herr verjagt. Zufällig trifft er auf der Flucht auf einen Hund, der wegen seines hohen Alters erschlagen werden soll, eine Katze, die keine Mäuse mehr fangen kann, und einen Hahn, der in die Suppe soll. Sie beschließen ihr Glück als Stadtmusikanten in der Stadt Bremen zu versuchen. Doch der Weg ist lang und beschwerlich. Mitten im Wald entdecken sie eine Behausung und voller Neugier schauen sie hinein. Dort sitzt eine Räuberbande bei einem leckeren Schmaus. Um an das köstliche Essen zu gelangen, verjagen die Tiere die Räuber mit ihrem kräftigen Gesang und lassen es sich an der reich gedeckten Tafel wohl ergehen. Die Räuber fliehen in Panik in alle Himmelsrichtungen und das Haus gehört nun den Bremer Stadtmusikanten. Die vier Freunde sind sich fortan darüber einig, gegen jeden Widerstand in ihrem neuen Zuhause bleiben zu wollen. Und wie gesagt, so auch getan. Ab 3 Jahren; Spieldauer ca. 50 Minuten

  • Fr
    05
    Feb
    2016
    20 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt: Vorverkauf 21 Euro, ermäßigt 14,40 Euro; Abendkasse 22 Euro, ermäßigt 15 Euro. Vorverkauf: Inn - Salzach - Ticket, Tel. 01805/723636, www.inn-salzach-ticket.de; Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602.

    Helmut-SchleichMal ehrlich: Vertrauen ist doch Vertrauenssache. Das geht an der Ampel los. Wir gehen bei Grün, weil wir darauf vertrauen, dass die anderen bei Rot stehen bleiben. Aber viele, die um unser Vertrauen werben, wollen in Wirklichkeit nur Einfluss auf unsere Entscheidungen nehmen. Nicht nur grüne und rote, auch schwarze und gelbe Politiker wollen nur unsere Stimme – von blauen Politikern gar nicht zu reden. Und Banken wollen nur unser Bestes – also unser Geld. Darauf war schon immer Verlass. Aber was ist, wenn Sie zu einer Bad Bank gehen und es stellt sich heraus: So schlecht sind die gar nicht? Oder wenn sich der Volldepp von nebenan plötzlich als netter Mensch entpuppt und sich damit Ihr lange gepflegtes Feindbild in Luft auflöst? Sie haben vermutet, der hat Ihr Vertrauen missbraucht, dabei hat sich nur Ihr Misstrauen verbraucht. Vertrauen kann eine vertrackte Sache sein. In seinem 6. Soloprogramm „Ehrlich!“ vertraut Ihnen Helmut Schleich exklusiv seine pointiert-satirischen Einblicke zu solchen Vertrauensfragen an. Übrigens: Vertrauen Sie sich selber noch? Motto: Gestern habe ich mir vorgenommen, nichts zu trinken – fünf Bier sind es geworden. Wer garantiert, dass Sie nicht schon morgen endgültig die Kontrolle über sich verlieren und zum Sicherheitsrisiko werden? Beruhigend, dass wenigstens die NSA ein Auge auf uns wirft. Zu unserem eigenen Besten natürlich.

  • Sa
    06
    Feb
    2016
    14 UhrPostsaal
  • Fr
    12
    Feb
    2016
    20 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Kulturkessel Trostberg in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Trostberg. Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Kein Vorverkauf. Till Eulenspiegel, der mitteleuropäische Schalk, und Nasreddin Hodscha, der orientalische Narr: Worin unterscheiden und gleichen sie sich? Reizvoll ist die Vorstellung, dass sie sich einmal begegnet sind. Davon handelt ein kleiner Vortrag von Prof. Martin Doehlemann aus Truchtlaching, der zusammen mit dem Traunsteiner Künstler Günter Lehmann ein entsprechendes, farbenfrohes Büchlein herausgebracht hat. Dazu spielen die Swingdividualisten, eine vierköpfige Swing-Combo.

  • Sa
    13
    Feb
    2016
    15 UhrStadtkino Trostberg, Heinrich-Braun-Str. 1

    Veranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt: 1 Euro. Ein Ei aus der Urzeit wird an den Strand der Südseeinsel Titiwu gespült. Der Hobby-Zoologe Habakuk Tibatong schaut darauf, dass es ausgebrütet wird. Heraus kommt ein niedlich-neugieriger Dinosaurier, der von der Inselgemeinschaft Urmel getauft und groß gezogen wird. König Pumponell will den kleinen Saurier haben, aber den kriegt er nicht. Urmel

  • Sa
    13
    Feb
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt: Vorverkauf 14,40 Euro, ermäßigt 9,20 Euro; Abendkasse 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Vorverkauf: Inn - Salzach - Ticket, Tel. 01805/723636, www.inn-salzach-ticket.de; Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602.

    Zwoa Hoibe san a a SchnitzelLiebe, Freiheit und Glück hat der Mensch zu den höchsten Zielen in seinem Leben erklärt. Und während sich die Leute zeitlebens eifrig darum kümmern, diese zu erreichen, kümmern sich Zwoa Hoibe san aa a Schnitzl! in ihrem neuen Programm um die Ziele, die in Wirklichkeit die Menschheit beherrschen: Beziehung und Tod. Manch ein Grantlhauer möchte vielleicht behaupten, dass beide Themen eins sind oder sich gegenseitig zur Folge haben. Die Kabarettistin Andrea Limmer und der Liedermacher Christoph Theußl behaupten zumindest, dass Liebe, Freiheit und Glück hinter und in ihrem neuen Programm stecken. Quasi dort, wo sich fast niemand hinzuschauen traut, aus Angst vor Beziehung und Tod. Sie singen Moritaten vom Sterben der Bienen, Katzen und Menschen, durchleiden für die Zuschauer Liebesleid und versuchen in ihren Texten, die von der Natur benachteiligten Menschen unter die Haube zu bringen. Limmer und Theußl präsentieren sich gewohnt schräg, hintergründig und urkomisch, wobei sie auch schonungslos ehrlich den wunden Punkt treffen, der bleibt, nachdem die Hoffnung auf ewige Jugend oder das große Hollywood-Liebesglück gestorben ist. „Im Guten wie im Schlechten“ zeigt, wie es im Leben wirklich zugeht: verplant, minimal erfolgreich, hinterfotzig, mordsmäßig lustig, sterbensfad, überschminkt, gescheitert und immer ein bisserl dreckig.

  • Fr
    19
    Feb
    2016
    19.30 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt: Vorverkauf 14,40 Euro, ermäßigt 9,20 Euro; Abendkasse 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Vorverkauf: Inn - Salzach - Ticket, Tel. 01805/723636, www.inn-salzach-ticket.de; Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602. 

    CuartunoCuartuno – „Vier wie einer“ – nennt sich die Band des bolivianischen Sängers Freddy Herrera. Er kam vor vielen Jahren mit einer Folkloregruppe nach Spanien und tourte einige Jahre mit verschiedenen Bands durch ganz Europa, bevor er schließlich in Deutschland sesshaft wurde. In München lernte er Omar Villca kennen, der wie er selbst aus Cochabamba, Bolivien stammt. Omar spielt heute bei Cuartuno die Congas. Vervollständigt wird die Band von den zwei „Blanquitos“ Hein Kraller am Piano und Hans Baltin am Bass. Cuartuno spielt eine bunte Mischung südamerikanischer Rhythmen, von Cumbia, Cha-Cha, Rumba bis zu Salsa und Son. Darunter sind die Songs des Buena Vista Social Club, der Gipsy Kings und viele bekannte südamerikanische Volkslieder.

  • Sa
    20
    Feb
    2016
  • Sa
    20
    Feb
    2016
    20 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt: Vorverkauf 15,50 Euro, ermäßigt 10,20 Euro; Abendkasse 16 Euro, ermäßigt 11Euro. Vorverkauf: Inn - Salzach - Ticket, Tel. 01805/723636, www.inn-salzach-ticket.de; Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602. 

    Adjiri OdameteyAdjiri Odametey zählt zu den beeindruckendsten Vertretern afrikanischer Musik unserer Tage. Markenzeichen des Singer-Songwriters ist seine warme, erdige Stimme. Der Multi-Instrumentalist beherrscht exotisch klingende Instrumente wie die Daumenklaviere Mbira und Kalimba, die Kora – eine afrikanische Harfe – und das riesige Balafon, ein Xylophon mit Kürbissen als Resonanzkörper. Als „Botschafter authentischer afrikanischer Musik“ gelingt ihm mühelos der Crossover. Nachdem er auf zahlreichen Auslandstourneen wie nach Japan, Kuba oder Russland unterschiedlichste Stilrichtungen kennen lernte, schuf er mit seiner afrikanischen Weltmusik einen eigenen individuellen Stil. Austausch mit Musikern wie Manu Dibango, Miriam Makeba oder Osibisa halfen ihm, dabei niemals seine Wurzeln in der Tradition seiner musikalisch reichen Heimat Westafrikas zu verlieren. Die Konzerte mit Adjiri Odametey sind für Auge und Ohr ein unvergessliches Erlebnis. Liebhaber ruhiger Songs kommen ebenso voll auf ihre Kosten wie Percussion-Fans.

  • So
    21
    Feb
    2016
    11 UhrStadtkino Trostberg, Heinrich-Braun-Str. 1

    Trostberg Orgelpfeifer LogosKulturkesselStadtkinoVeranstalter: Kulturkessel Trostberg in Zusammenarbeit mit dem Stadtkino Trostberg. Nachdem Trompeter Werner Riedel auf Ventilposaune umgestiegen war und sich auf Anhieb in den neuen Sound verliebt hatte, entstand nach Jamsessions mit alten Freunden aus der Münchner Jazzszene eine Combo. Das Trio Brasserie gastiert anlässlich der von Verein Kulturkessel und Stadtkino Trostberg organisierten „Jazzmatinee am Sonntag“ im Stadtkino. Der Kontrabass von Gary Todd und die Gitarre von Peter Satzger bilden die ideale Ergänzung zum weichen, perlenden Ton der Ventilposaune. Als weitere Option kann Rieder noch auf Basstrompete und Eufonium für abwechslungsreiche Klangfarben zurückgreifen. Stilistisch entwickelt das Trio eine Art Kammerjazz, der von den eher leisen Tönen, vor allem aber vom Zusammenspiel der transparenten kleinen Besetzung lebt. Rieder, Todd und Satzger verarbeiten Jazzstandards, Balladen, Latin und Funk sowie Klassiker der Popmusik und decken damit ein breites musikalisches Spektrum ab. Namen wie Miles Davis, Charlie Parker, Chick Corea, Henry Mancini, Rogers und Heart, Antonio Carlos Jobim und Clifford Brown seien nur stellvertretend für viele weitere Komponisten genannt. Das Trio Brasserie verspricht ein entspanntes, abwechslungsreiches Konzert mit dem Sound des weichen Blechs. famOrgelpfeifer-Trostberg-Jazzmatinee-Brasserie

  • Di
    23
    Feb
    2016
    15 bis 17 UhrPfarrkindergarten St. Andreas, Ludwig-Thoma-Straße 12

    Veranstalter: Pfarrkindergarten St. Andreas. Der Kindergarten ist seit September auch Integrationseinrichtung mit bis zu fünf Plätzen für Kinder mit Behinderung. Das Team veranstaltet einen Tag der offenen Kindergartentür ein. Interessierte Eltern, die sich vor der offiziellen Kindergartenanmeldung Anfang März über Öffnungszeiten und pädagogische Arbeit des Kindergartens informieren oder die Räumlichkeiten besichtigen wollen, habeen an diesem Nachmittag die Möglichkeit dazu. Das Kindergartenpersonal beantwortet Fragen, die Kinder können sich in den Gruppen umsehen und Spielangebote ausprobieren. Der Elternbeirat sorgt für eine kleine Bewirtung. fam

  • Fr
    26
    Feb
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt: Vorverkauf 17,70 Euro, ermäßigt 13,30 Euro; Abendkasse 19 Euro, ermäßigt 14 Euro. Vorverkauf: Inn - Salzach - Ticket, Tel. 01805/723636, www.inn-salzach-ticket.de; Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602. 

    David MittererBei dieser Show ist es schwer, seinen eigenen Augen zu trauen. David Mitterer ist spektakulär. Er ist aufregend anders. David Mitterer begreift sein Schaffen als eine Kombination verschiedenster Elemente wie Psychologie verschmolzen mit Magie, dem Lesen von Körpersprache oder Hypnose. Durch Hypnose lässt David Mitterer seiner Testperson den Namen vergessen, oder sie sieht Dinge, die es gar nicht gibt. Mit seiner Mischung aus Psychologie, Magie, Suggestion und Hypnose wird er Gedanken lesen, verdrehen oder sogar vergessen lassen. Aber auch das Gabel- und Löffelbiegen gehört zu seinen Spezialitäten, wobei er – im Gegensatz zu anderen bekannten Löffelbiegern – nicht behauptet, übersinnliche Fähigkeiten zu haben. Im Gegenteil, er gibt dem Publikum sogar Einblicke in die Künste des Mentalismus, der Psychologie hinter der Zauberkunst und würzt das ganze mit einer ordentlichen Prise Humor. David Mitterer verspricht: „Sie werden in meiner Show eine Welt erleben, die Ihnen bisher völlig fremd war.“ 

  • Sa
    27
    Feb
    2016
    20 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt: Vorverkauf 17,70 Euro, ermäßigt 13,30 Euro; Abendkasse 19 Euro, ermäßigt 14 Euro. Vorverkauf: Inn - Salzach - Ticket, Tel. 01805/723636, www.inn-salzach-ticket.de; Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602. 

    ZwirbeldirnSie besingen die Glatze des Herrn August, bedrohen mit glockenhellen Stimmen diejenigen, die ihnen den Bierrausch verweigern, feiern den letzten Discjockey im Morgengrauen und pflastern die Straßen ihrer Geliebten mit Edelsteinen. Obacht, mit ihrem furiosen Gefiedel können Zwirbeldirn Sie völlig unerwartet in menschliche und musikalische Abgründe reißen, um Sie im nächsten Augenblick zu den höchsten Gipfeln zu tragen. Selten war man trauriger, zufrieden und gleichzeitig heiter melancholisch wie im Geigenhimmel von Zwirbeldirn. Was für ein Glück, dass in Momenten des totalen geigerischen Übermuts der Herr am Kontrabass noch schnell das Gatter schließt, bevor die drei Damen mit halsbrecherischen Gesängen über alle Berge jodeln.

  • Mi
    02
    Mrz
    2016
    18 und 20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: MGS-Filmproduktion, Altomünster; Eintritt: Ticket 17 Euro, Kombiticket 27 Euro, kein Vorverkauf. Norwegen – 25.000 Kilometer Küstenlinie, urzeitliche Gletscherströme, türkisfarbene Fjorde, bunte Holzhäuschen und die scheinbar grenzenlose Natur Norwegens werden in einem 90-min.-Full-HD Reisefilm präsentiert. Weiterführende Informationen zu dieser Produktion unter www.norwegen-derfilm.de. Anschließend wird der Film über Namibia gezeigt: Im Südwesten Afrikas liegt eines der faszinierendsten Länder des schwarzen Kontinents, geprägt von atemberaubenden Wüstenlandschaften und deutscher Geschichte.Außerdem finden sich alle afrikanischen Tierarten in Namibia. Grandiose 90 Minuten auf 4K-Filmmaterial. Weiterführende Informationen: www.namibia-derfilm.de.

  • Do
    03
    Mrz
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Golden Swing Sextett Trostberg; Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro; kein Vorverkauf. Einmal im Monat finden sich Jazz- & Swing-Freunde zur Session ein, zu der auch Gastmusiker herzlich eingeladen sind. Das macht den Charakter dieser offenen Jazz- & Swing-Bühne aus. 

  • Fr
    04
    Mrz
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt: Vorverkauf 15,50 Euro, ermäßigt 10,20 Euro; Abendkasse 17 Euro, ermäßigt 12 Euro. Vorverkauf: Inn - Salzach - Ticket, Tel. 01805/723636, www.inn-salzach-ticket.de; Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602. 

    Reber HegemannBoogie Woogie an zwei Klavieren – das ist wohl die mitreißendste und spannendste Form, diese wunderbare Klaviermusik darzubieten. Benötigt werden dafür zwei Instrumente und natürlich zwei ausgezeichnete Boogie-Interpreten, deren Stile zueinander passen müssen und darüber hinaus auch das Händchen haben sollten, aufeinander eingehen zu können. Mit Peter Reber und Jörg Hegemann treten zwei Pianisten auf, die diese hohen Maßstäbe mehr als erfüllen. Sie kennen sich seit Mitte der 90er Jahre und haben seitdem etliche gemeinsame Konzerte im In- und Ausland gespielt. Wenn die beiden an zwei Klavieren gemeinsam in die Tasten greifen, wenn sich die geballte Energie und die Spielfreude von Jörg sich mit der Virtuosität und der Brillianz von Peter mischt, ist für jeden spürbar, dass etwas besonderes passiert. Eine Atmosphäre, die jeden in ihren Bann zieht und Rhythmus, der sich unmittelbar mitteilt. 

  • Sa
    05
    Mrz
    2016
  • Sa
    05
    Mrz
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt: Vorverkauf 14,40 Euro, ermäßigt 9,20 Euro; Abendkasse 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Vorverkauf: Inn - Salzach - Ticket, Tel. 01805/723636, www.inn-salzach-ticket.de; Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602. 

    La FuenteLa Fuente schaffen eine intensive Klangvielfalt, die ihresgleichen sucht, indem sie Melodien und Rhythmen aus verschiedenen Kulturen vereinen. Vier passionierte Musiker – Bojana Simic (Klavier), Tomás Puskás (Klarinette), Bertram Weihs (Violine) sowie Heinz Lichtmannegger (Kontrabass) – präsentieren Weltmusik aus den Genres Tango, Standards, Salonmusik und Klassik. Mit feinfühligen Melodien, spannungsgeladenen sowie stimmungvollen Passagen und musikalischem Humor schlagen die Musiker Brücken zum Zuhörer. Eine Quelle musikalischer Leidenschaft, immer sprudelnd temperamentvoll, in pulsierenden, schwindelerregenden Tempi bei höchster Professionalität und mitreißender Spielfreude nimmt den Zuhörer mit auf eine musikalische Weltreise ohne Grenzen.

  • Di
    08
    Mrz
    2016
    18 bis 23 UhrTSV 1863 Trostberg Abteilung Schießsport, Jahnstr. 5

    Trostberg Orgelpfeifer Logo Alztaler SchützenVeranstalter: D'Alztaler Schützen

  • Fr
    11
    Mrz
    2016
  • Sa
    12
    Mrz
    2016
    14 bis 17 UhrTSV 1863 Trostberg Abteilung Schießsport, Jahnstr. 5

    Trostberg Orgelpfeifer Logo Alztaler SchützenVeranstalter: D'Alztaler Schützen. Preisverleihung ab 19 Uhr.

  • Sa
    12
    Mrz
    2016
    20 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: SP Events, Isen; Eintritt:Vorverkauf Kategorie 1: 26,50 Euro, Kategorie 2: 23,50 Euro; Abendkasse Kategorie 1: 29 Euro, Kategorie 2: 25 Euro; ermäßigt 12,20 Euro/17 Euro. Vorverkauf: Inn - Salzach - Ticket, Tel. 01805/723636, www.inn-salzach-ticket.de; Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602.

    Chris BoettcherDer wohl vielseitigste bayerische Spaßmacher mit Anspruch präsentiert ein Feuerwerk aus Parodie, Stand-up-Comedy, Kabarett und Musik. Seine musikalischen „Bockfotzn“ wie der Wiesn-Hit „10 Meter geh‘“ haben genauso Kultstatus wie seine Parodien „Lothar & Franz“ oder „Fränglisch mit Loddar“. Seine Videos erreichen auf Youtube hunderttausende begeisterte Fans wie die Eltern-Hymne „In der Pubertät“ oder der Anti-Stimmungshit „Komasaufen“. Chris Boettcher wird die Highlights aus seinen bisherigen Programmen sowie unbekanntes neues Material zum Besten geben - „s‘Beste“ halt.

  • So
    13
    Mrz
    2016
    19 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt: Vorverkauf 17,70 Euro, ermäßigt 12,20 Euro; Abendkasse 18 Euro, ermäßigt 13 Euro. Vorverkauf: Inn - Salzach - Ticket, Tel. 01805/723636, www.inn-salzach-ticket.de; Wochenblatt, Ludwigstraße 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602. 

    Uli und ichNeue Deutsche Pop-Rock-Töne versprechen die Lieder von Britta Wittenzellner aus Straubing und Uli Schwarz aus München. Nie und niemals wolle sie deutsche Songs singen, geschweige denn selbst schreiben! Das hat die vierfache Deutsche Rockpreisträgerin mit Woodstockwurzeln immer gesagt. Aber dann war die Leidenschaft zur Lyrik doch größer: Es geht um Liebe – um was sonst – und ums Leben. Und darum, sich‘s nicht unnötig schwer zu machen. Dies alles in eine Leichtigkeit von Tönen und Worten, manchmal mit einer Prise Humor über die eigenen Fettnäpfchen verfasst, sodass man nach dem Konzert ganz beseelt nach Hause hüpfen möchte. Was fürs Herz sollte es werden. Uli & Ich hoffen, ihr werdet mittig getroffen. Eigene Songs und Lieder von Lieblingsleuten wie Edo Zanki, Pe Werner, Gregor Meyle, Anna Depenbusch, Alexa Feser u.a.

  • Do
    17
    Mrz
    2016
    19.30 UhrHotel Pfaubräu, Hauptstr. 2

    Trostberg Orgelpfeifer Logo SPDVeranstalter: SPD-Ortsverein. Der Vorsitzende Martin Baumann wird auf die letzten Monate zurückblicken und eine Vorschau auf das weitere Jahresprogramm bieten. „Die Bundestagswahl im nächsten Jahr wirft ihre Schatten voraus, in diesem Jahr stehen daher neben unseren Neuwahlen zum Vorstand auch die Wahlen der Delegierten auf dem Programm, zudem viele weitere Veranstaltungen, auf die wir unsere Mitglieder einstimmen wollen.“ Landschaftsarchitektin Susanne Augenstein und Altbürgermeister Walther Heinze informieren über die geplante Gedenkstätte am Friedhof für die verstorbenen Häftlinge im KZ-Außenlager Trostberg. Zudem wird Hans-Michael Weisky, Kreisrat und Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion, über aktuelle Themen aus Stadt und Landkreis berichten, unter anderem über den aktuellen Stand zum Neubau der Realschule Trostberg. Neben allen Mitgliedern des Ortsvereins sind alle interessierten Bürger eingeladen.

  • Fr
    18
    Mrz
    2016
    20 UhrLandgasthof Purkering

    Trostberg Orgelpfeifer Logo GTEV D'AlzviertlerVeranstalter: GTEV D'Alzviertler Trostberg. Es singen und spielen die Echtler Sängerinnen, die Reichersdorfer Sänger, die Lenzensberg Soatnmusi, die Oimräsal Musi und Maxi Gröbner. Durch den Abend führt Bert Lindauer. Karten gibt's im Vorverkauf bei der Familie Freutsmiedl, Tel. 08621/1471.

  • Sa
    19
    Mrz
    2016
    19.30 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Stadtkapelle Trostberg e.V.; Eintritt frei, Spenden willkommen. Das ganze Jahr über blegleitet die Stadtkapelle Trostberg Veranstaltungen und Feste in Stadtgebiet und Umland. Mit ihrer flotten Musik und dem festlichen Erscheinungsbild, bereichert und erfreut sie Jung und Alt und ist zudem ein sympatischer Botschafter für die Stadt Trostberg. Vorbildlich zeigen die Ausführenden, wie Musik alle Altersschichten zusammenführt und wie generationenübergreifend gemeinsam Großes erreicht wird. Das eigene Konzert im Frühjahr zählt deshalb jedes Jahr zum festen kulturellen Programm in Trostberg. Auch 2016 lädt die Stadtkapelle zusammen mit dem Jugendblasorchester der Musikschule Trostberg alle Freunde der Blasmusik zum musikalischen Frühjahrsauftakt ein. Die Orchesterleiter Sepp Maurer und Jakob Wurm überraschen ihr Publikum wieder mit einem anspruchsvollen und abwechslungsreichen Programm. Das Repertoire erstreckt sich von traditioneller Blasmusik über klassische Arrangements bis hin zu Filmmusik und Musical. Wie gewohnt garantiert Christine Falterer mit ihrer Moderation einen humorvollen und unterhaltsamen Konzertabend. Zwischendurch bieten die jüngsten Künstler der Musikschule Trostberg mit ihrer Bläserbande einen Einblick in ihr Können. Zur Freude aller gibt es zahlreichen talentierten Nachwuchs, der an der Musikschule der Stadt Trostberg qualifizierten und hochkarätigen Unterricht erfährt. Um die 70 Musiker aller Altersschichten werden diesen musikalisch genussvollen Konzertabend gestalten.

  • So
    20
    Mrz
    2016
    11 UhrStadtkino Trostberg, Heinrich-Braun-Str. 1

    Trostberg Orgelpfeifer LogosKulturkesselStadtkinoVeranstalter: Kulturkessel Trostberg in Zusammenarbeit mit dem Stadtkino Trostberg. Anna Leman (Gesang) und Alex Czinke (Gitarre) kommen für eine „Jazzmatinée am Sonntag“, die der Verein Kulturkessel Trostberg mit dem Stadtkino veranstaltet, ins Foyer des Kinos. Seit 2009 treten Leman und  Czinke gemeinsam  auf; gemeinsam sind sie auch auf ihrer neuen CD „About Dreams“ zu hören. Im Duo spielen Leman und  Czinke neben Jazzstandards auch Musik von den Beatles, französische und italienische Songs sowie Eigenkompositionen. Leman  nimmt ihre Zuhörer mit auf eine Reise und taucht ein in eine Welt großer Gefühle. Mit Hingabe und Leidenschaft singt sie sich in die Herzen ihres Publikums. Ob Jazzklassiker, Balladen, Swing oder Eigenes: Mit großer Einfühlsamkeit, getragen von musikalischer Virtuosität verleiht die auf Mallorca lebende Münchnerin jedem Song eine unverkennbare Note. Sanfte, samtige Töne oder bluesig und soulig. Jeder Song bekommt neues Leben eingehaucht wird zu ihrer Geschichte. Czinke begann als Neunjähriger mit dem Gitarrenspiel. 1980 und 1984 schenkte ihm sein größerer Bruder die zwei entscheidenden Schallplatten: Das rote Album der Beatles und die „Mynthon’s Playhouse Sessions“ von Charlie Christian. Wenige Monate später lernte er die Musik von Wes Montgomery und Pat Metheny kennen und wurde Fan für immer. fam

    Orgelpfeifer Trostberg Jazzmatinée Maerz 2016Seit 2009 ein Duo: Anna Leman und Alex Czinke treten in der Reihe „Jazzmatinee am Sonntag“ auf.

  • Do
    24
    Mrz
    2016
    18 UhrJugendzentrum, Traunsteiner Str. 15

    Trostberg Orgelpfeifer Logo JuZVeranstalter: Jugendzentrum Trostberg. Eine Oster-Party findet am Gründonnerstag im Jugendzentrum (JuZ) statt. „Wie jedes Jahr gibt es wieder die legendäre Ostereiersuche im kompletten JuZ-Gebäude“, sagt JuZ-Leiter Dietmar Spitzera. Mitfeiern und mitsuchen dürfen alle Jugendlichen ab etwa zwölf Jahren – vor allem auch solche, die das JuZ kennenlernen wollen. In den Osterferien hat das JuZ in der ersten Woche am Mittwoch 23., und Donnerstag, 24. März, zur üblichen Zeit jeweils von 14 bis 22 Uhr sowie in der zweiten Woche ganz normal von Mittwoch bis Samstag geöffnet. Am Freitag und Samstag sind die Zeiten jeweils von 15 bis 23 Uhr.  fam

  • Do
    07
    Apr
    2016
    19 UhrRoger's Brasserie, Schulstr. 14

    Trostberg Orgelpfeifer Logo SPDVeranstalter: SPD-Ortsverein Trostberg. Interessierte treffen sich zu einem lockeren Beisammensein, bei dem es nicht nur um Politik gehen soll. Wer Lust und Zeit hat, ist herzlich willkommen.

  • Sa
    09
    Apr
    2016
    09 bis 12 UhrHertzhaimer-Gymnasium Trostberg, Stefan-Günthner-Weg 6

    Trostberg Orgelpfeifer Logo Hertzhaimer GymnasiumVeranstalter: Hertzhaimer-Gymnasium Trostberg. Eingeladen sind alle interessierten Schüler der umliegenden Grundschulen, die auf das Gymnasium wechseln möchten, und deren Eltern. Kurze Schnupperstunden geben einen Einblick in Fächer wie Mathematik, Latein, Französisch, Englisch oder Spanisch. Bei einer Hausführung oder einer Schulhausrallye lassen sich Räumlichkeiten und Schulgarten entdecken. Außerdem warten Attraktionen wie Theaterstücke in verschiedenen Fächern, naturwissenschaftliche Experimente und Roboter „Karol“ auf die Besucher. Bei Kaffee und Kuchen bietet sich in der Mensa Gelegenheit zu Gesprächen mit Schulleiterin Christine Neumaier, Lehrern, Elternbeirat und Schülermitverantwortung. Zudem stellt sich der neue Förder- und Ehemaligenverein HGT vor.

  • So
    10
    Apr
    2016
    14 bis 18 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Veranstalter: Christine Rudholzner und Martha Weidinger. Ausstellung mit Gemälden und Keramiken. Orgelpfeifer Trostberg Terminkalender Rudholzner02

  • Mo
    11
    Apr
    2016
    Fr
    15
    Apr
    2016
    15 bis 18 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Veranstalter: Christine Rudholzner und Martha Weidinger. Ausstellung mit Gemälden und Keramiken.Orgelpfeifer Trostberg Terminkalender Rudholzner03

  • Mo
    11
    Apr
    2016
    15 UhrAWO-Stüberl, Hauptstr. 57

    Trostberg Orgelpfeifer Logo AWOVeranstalter: AWO-Ortsverein Trostberg; Kursleiterin: Evi Vollmaier. Es werden einfache Formen wie Geschenkanhänger, Duftkissen und kleine Figuren gefilzt. Die Kursleiterin bringt das Material mit.

  • Mo
    11
    Apr
    2016
    19.30 UhrHotel Pfaubräu, Hauptstr. 2

    Veranstalter: Netzwerk Asyl. Neuigkeiten zum Thema Asyl. Alle Interessierten sind willkommen.

  • Di
    12
    Apr
    2016
    14 UhrAWO-Stüberl, Hauptstr. 57

    Trostberg Orgelpfeifer Logo AWOVeranstalter: AWO-Ortsverein Trostberg. Interessierte können in gemütlicher Runde Gesellschafts-, Strategie- und Kartenspiele ausprobieren. Die Teilnehmer können auch eigene Spiele mitbringen.

  • Di
    12
    Apr
    2016
    19 UhrHotel Pfaubräu, Hauptstr. 2

    Trostberg Orgelpfeifer Logo KolpingsfamilieVeranstalter: Kolping-Senioren. Auch Nichtmitglieder sind willkommen.

  • Fr
    15
    Apr
    2016
    20 UhrPostsaal

    Veranstalter: Junge Buehne Trostberg; Tickets: € 15,-; Vorverkauf: Schreibwaren Brandl, Hauptstr. 25, Tel. 08621/3181. "Faust. Der Tragödie erster Teil" ist ein Drama von Johann Wolfgang von Goethe aus dem Jahr 1808, spielt in Deutschland und handelt vom Wissenschaftler Heinrich Faust, der nach Wissen strebt und unfähig ist, sein Leben zu genießen. Aus diesem Grund schließt er einen verhängnisvollen Pakt mit dem Teufel und verspricht diesem seine Seele. Thomas Stammberger und Johannes Reitmeier haben dieses packende Stück für die Festspielgemeinschaft Kötzting in die bairische Sprache gesetzt. Das Stück wurde im Jahr 1993 uraufgeführt. Inszenierung: Putzi Ober, Bettina Stadelmann, Gottfried Putz, Simon Meyer. Bühne: Max Amersberger, Kurt Wimmer, Fritz Mayer. Licht und Ton: Florian Meyer, Daniel Kollmeier. Besetzung: Gottfried Putz, Simon Meyer, Evi Bräther, Putzi Ober, Sepp Karmann, Günter Hausner, Rupert Englbrechtinger, Laura Fugger, Wolfgang Seitz, Dany Wröbel, Waltraud Hamperl, Kurt Wimmer, Toni Anwander, Roland Kurz, Fritz Mayer, Max Amersberger, Bettina Stadelmann, Maciej Kuczynski, Petra Ecker, Angela Hamberger, Brigitte Bartl und Irmi Mußner. Junge Buehne Trostberg Orgelpfeifer Faust

  • Sa
    16
    Apr
    2016
    So
    17
    Apr
    2016
    14 bis 18 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Veranstalter: Christine Rudholzner und Martha Weidinger. Ausstellung mit Gemälden und Keramiken. Orgelpfeifer Trostberg Terminkalender Rudholzner05

  • Sa
    16
    Apr
    2016
    15 bis 17 UhrPfarrzentrum St. Andreas

    Trostberg Orgelpfeifer Logo KolpingsfamilieVeranstalter: Kolpingsfamilien Trostberg St. Andreas, Schwarzau und Heiligkreuz, Netzwerk Asyl Trostberg. Zum gegenseitigen Kennenlernen der Trostberger und der Asylbewerber.

  • Sa
    16
    Apr
    2016
    20 UhrPostsaal

    Veranstalter: Junge Buehne Trostberg; Tickets: € 15,-; Vorverkauf: Schreibwaren Brandl, Hauptstr. 25, Tel. 08621/3181. "Faust. Der Tragödie erster Teil" ist ein Drama von Johann Wolfgang von Goethe aus dem Jahr 1808, spielt in Deutschland und handelt vom Wissenschaftler Heinrich Faust, der nach Wissen strebt und unfähig ist, sein Leben zu genießen. Aus diesem Grund schließt er einen verhängnisvollen Pakt mit dem Teufel und verspricht diesem seine Seele. Thomas Stammberger und Johannes Reitmeier haben dieses packende Stück für die Festspielgemeinschaft Kötzting in die bairische Sprache gesetzt. Das Stück wurde im Jahr 1993 uraufgeführt. Inszenierung: Putzi Ober, Bettina Stadelmann, Gottfried Putz, Simon Meyer. Bühne: Max Amersberger, Kurt Wimmer, Fritz Mayer. Licht und Ton: Florian Meyer, Daniel Kollmeier. Besetzung: Gottfried Putz, Simon Meyer, Evi Bräther, Putzi Ober, Sepp Karmann, Günter Hausner, Rupert Englbrechtinger, Laura Fugger, Wolfgang Seitz, Dany Wröbel, Waltraud Hamperl, Kurt Wimmer, Toni Anwander, Roland Kurz, Fritz Mayer, Max Amersberger, Bettina Stadelmann, Maciej Kuczynski, Petra Ecker, Angela Hamberger, Brigitte Bartl und Irmi Mußner.

  • So
    17
    Apr
    2016
    11 UhrStadtkino Trostberg, Heinrich-Braun-Str. 1

    Trostberg Orgelpfeifer LogosKulturkesselStadtkinoVeranstalter: Kulturkessel Trostberg e.V. in Zusammenarbeit mit dem Stadtkino Trostberg. Zwei Musiker, die bereits anlässlich der Reihe „Jazzmatinée am Sonntag“ mit anderen Formationen Trostberg beehrt haben, treten bei der nächsten Auflage der Musikreihe als Duo auf: Philipp Stauber (Gitarre) und Henning Sieverts (Bass) gastieren im Foyer des Stadtkinos Trostberg. „Das sind wirklich zwei absolute Spitzenmusiker im Jazz“, betont Ulrike Brunnlechner vom Verein Kulturkessel Trostberg, der gemeinsam mit dem Stadtkino die Jazzreihe veranstaltet. Zeitloser Swing, energiegeladener Drive, intuitiver Blues: Die Kritiken zu den Konzerten und CDs der beiden bestens eingespielten Musiker könnten besser nicht sein. Ein Leckerbissen für alle Freunde von live gespieltem Jazz, raffinierten Arrangements und Zusammenspiel ohne Netz und doppelten Boden, besonders reizvoll in der transparenten Duoformation. Im Mittelpunkt des Konzerts im Stadtkino stehen ausgewählte Jazzstandards, noch unveröffentlichte neue Kompositionen und das höchst erfolgreiche aktuelle Album „Sugar“. Stauber, dessen Vater Hans-Peter bis vor etwa 20 Jahren Pfarrer der evangelischen Christuskirche in Trostberg gewesen ist, studierte Jazzgitarre unter anderem bei Joe Pass und Howard Roberts. Der zweimalige Gewinner des MDR-Jazzpreises erhielt die Auszeichnungen „CD des Jahres 2010“ und „CD des Monats 2010“. Sieverts, Echo-Preisträger 2010 in der Kategorie „bester deutscher Jazzbassist“, zählt zu den erfolgreichsten und vielseitigsten Jazzern Deutschlands. Für seine über 100 Aufnahmen, seine weltweiten Auftritte und viele hochkarätige Projekte auf internationaler Ebene wurde er mehrfach ausgezeichnet: 1991 Sieger beim Jazzwettbewerb „International Society of Bassists“, 1994 Staatlicher Förderpreis des Freistaates Bayern, 2007 Sieger und Solistenpreis „Neuer Deutscher Jazzpreis“.  fam Orgelpfeifer Trostberg April 2016 Jazzmatinee

  • So
    17
    Apr
    2016
    19 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg. Eintritt frei, Spenden erbeten. Die Alzauer Stub‘nmusik (Sonja Hesse - Akkordeon, Harfe; Angelika Rieser - Hackbrett; Brigitte Heigermoser - Gitarre; Margit Schönberger - Blockflöte, Kontrabass) lädt wieder zu einem traditionellen Volksmusikabend ein und spielt aus ihrem vielseitigen Programm Landler, Polkas, Boarische und Walzer. Elisabeth Reininger wird mit lustigen Geschichterln den fröhlichen und kurzweiligen Abend mitgestalten.

  • Fr
    22
    Apr
    2016
    20 UhrPostsaal

    Veranstalter: Junge Buehne Trostberg; Tickets: € 15,-; Vorverkauf: Schreibwaren Brandl, Hauptstr. 25, Tel. 08621/3181. "Faust. Der Tragödie erster Teil" ist ein Drama von Johann Wolfgang von Goethe aus dem Jahr 1808, spielt in Deutschland und handelt vom Wissenschaftler Heinrich Faust, der nach Wissen strebt und unfähig ist, sein Leben zu genießen. Aus diesem Grund schließt er einen verhängnisvollen Pakt mit dem Teufel und verspricht diesem seine Seele. Thomas Stammberger und Johannes Reitmeier haben dieses packende Stück für die Festspielgemeinschaft Kötzting in die bairische Sprache gesetzt. Das Stück wurde im Jahr 1993 uraufgeführt. Inszenierung: Putzi Ober, Bettina Stadelmann, Gottfried Putz, Simon Meyer. Bühne: Max Amersberger, Kurt Wimmer, Fritz Mayer. Licht und Ton: Florian Meyer, Daniel Kollmeier. Besetzung: Gottfried Putz, Simon Meyer, Evi Bräther, Putzi Ober, Sepp Karmann, Günter Hausner, Rupert Englbrechtinger, Laura Fugger, Wolfgang Seitz, Dany Wröbel, Waltraud Hamperl, Kurt Wimmer, Toni Anwander, Roland Kurz, Fritz Mayer, Max Amersberger, Bettina Stadelmann, Maciej Kuczynski, Petra Ecker, Angela Hamberger, Brigitte Bartl und Irmi Mußner.

  • Sa
    23
    Apr
    2016
    20 UhrLandgasthof Purkering

    Trostberg Orgelpfeifer Logo GTEV D'AlzviertlerVeranstalter: GTEV D'Alzviertler Trostberg. Es spielt die Schladl Muse.Orgelpfeifer Trostberg Schladl Musi

  • Sa
    23
    Apr
    2016
    20 UhrPostsaal

    Veranstalter: Junge Buehne Trostberg; Tickets: € 15,-; Vorverkauf: Schreibwaren Brandl, Hauptstr. 25, Tel. 08621/3181. "Faust. Der Tragödie erster Teil" ist ein Drama von Johann Wolfgang von Goethe aus dem Jahr 1808, spielt in Deutschland und handelt vom Wissenschaftler Heinrich Faust, der nach Wissen strebt und unfähig ist, sein Leben zu genießen. Aus diesem Grund schließt er einen verhängnisvollen Pakt mit dem Teufel und verspricht diesem seine Seele. Thomas Stammberger und Johannes Reitmeier haben dieses packende Stück für die Festspielgemeinschaft Kötzting in die bairische Sprache gesetzt. Das Stück wurde im Jahr 1993 uraufgeführt. Inszenierung: Putzi Ober, Bettina Stadelmann, Gottfried Putz, Simon Meyer. Bühne: Max Amersberger, Kurt Wimmer, Fritz Mayer. Licht und Ton: Florian Meyer, Daniel Kollmeier. Besetzung: Gottfried Putz, Simon Meyer, Evi Bräther, Putzi Ober, Sepp Karmann, Günter Hausner, Rupert Englbrechtinger, Laura Fugger, Wolfgang Seitz, Dany Wröbel, Waltraud Hamperl, Kurt Wimmer, Toni Anwander, Roland Kurz, Fritz Mayer, Max Amersberger, Bettina Stadelmann, Maciej Kuczynski, Petra Ecker, Angela Hamberger, Brigitte Bartl und Irmi Mußner.

  • So
    24
    Apr
    2016
    19 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Tickets: Vorverkauf € 14,40 (ermäßigt € 9,20), Abendkasse € 15,- (erm. € 10,-). Eine Saxofonistin aus Wasserburg, eine Pianistin aus Georgien – sie beide eint die Liebe zu Stücken von Piazzolla, Rachmaninoff, Granados und vielen anderen. Sarah Kober und Nestan Heberger lernten einander während ihres Studiums an der Musikhochschule kennen. Zusammen sind die beiden Musikerinnen das Duo Millefleurs und überzeugen als Symbiose mit Stil und Sinnlichkeit. Sie laden ein zu folkloristischen Tänzen, entführen in ein Café der 30er Jahre, – mal melancholisch, mal mitreißend, aber immer voller Hingabe und Harmonie. Vorverkauf: Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602; Wochenblatt, Ludwigstr. 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Inn-Salzach-TicketDuo Millefleurs Postsaal Trostberg Orgelpfeifer

  • Fr
    29
    Apr
    2016
    16 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Tickets: Vorverkauf € 10,20, Tageskasse € 11,-. Ja, wenn ein Kühlschrank spazieren geht oder die Kuh ins Kino, wenn die Knödel in der Disco tanzen, dann kann nur Sternschnuppe dahinter stecken. Die Sternschnuppe-Lieder der bekannten Kinderliedermacher Margit Sarholz und Werner Meier sind längst Familienkult, und ihre CDs haben schon so manche Familien-Autofahrt in den Urlaub gerettet. Jetzt kann man das Sternschnuppe-Künstlerpaar wieder live auf der Bühne erleben. Quirlig, charmant und schlitzohrig nehmen sie ihr Publikum mit auf eine phantastische Liederreise. Da stechen dann alle gemeinsam mit dem kleinen Seeräuber in See, verwandeln den Eisbären in einen Gummibären, gehen mit dem Holzwurm fein zum Essen und treffen natürlich auch Kuh, Knödel, Kühlschrank und Co. Eine herrliche Mischung aus Musik, Theater und Mitmachspaß und ein Vergnügen für Eltern wie Kinder. Vorverkauf: Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602; Wochenblatt, Ludwigstr. 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Inn-Salzach-TicketOrgelpfeifer Trostberg Sternschnuppe Postsaal

  • Sa
    30
    Apr
    2016
    20.30 UhrPostsaal, Atrium, Roger's, Pfaubräu, Servaxx, Café Schöne Helene, Waldschenke, Club Stiege

    Veranstalter: Stadt Trostberg; Tickets: Erwachsene € 9,-, Schüler € 6,-, kein Vorverkauf. In diesem Jahr schließen sich acht Spielorte zu diesem Musikspektakel zusammen: In Trostberg werden elf Livekonzerte geboten. Der Besucher hat Zutritt zu allen Veranstaltungen. Eine feste Route gibt es nicht – jeder kann sich durch die Nacht treiben lassen. Im Postsaal spielen Trust A Few, Hydra Heads und Amplified Hate, im Atrium am Stadtmuseum die Musikschule Trostberg, in der Brasserie Rogers Jack In A Box, im Pfaubräu Warehouse 7, im Servaxx Die Kröten, im Café Schöne Helene die Fainted Fairies, in der Waldschenke Olles Leiwand sowie im Club Stiege Delva und Taktattackers.

  • Do
    05
    Mai
    2016
    09 UhrSchwimmbadstr. 1-3

    Freizeitzentrum Trostberg LogoDas Trostberger Schwimmbad ist ruhig und zentral gelegen, bietet einen attraktiven Kleinkinderbereich, schattige Plätze unter altem Baumbestand und jede Menge Wasserspaß. Sommer, Sonne, Attraktionen, Spaß – ob Sprungturm, Volleyball, Minigolf und und und. Rund 100.000 Badegäste vergnügen sich jede Saison im Nichtschwimmerbecken, im Sportbecken und im Springerbecken. Für alle, die es etwas ruhiger angehen wollen, ist die gepflegte Minigolfanlage genau das Richtige.Orgelpfeifer Schwimmbad Trostberg Überblick

  • Do
    05
    Mai
    2016
    11 UhrMarktmülleranger

     

    Trostberg Orgelpfeifer Logo GTEV D'AlzviertlerVeranstalter: GTEV D'Alzviertler Trostberg. Es spielt die Stadtkapelle Trostberg. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt, Eintritt frei.

  • Do
    05
    Mai
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Golden Swing Sextett Trostberg; Eintritt: € 5,- (ermäßigt € 3,-), kein Vorverkauf. Einmal im Monat finden sich Jazz- und Swing-Freunde zur Session ein, an der auch Gastmusiker teilnehmen können. Das macht den Charakter dieser offenen Jazz- & Swing-Bühne aus. Eine feste Einrichtung im Postsaal-Gewölbe und aus dem Programm nicht mehr wegzudenken.

  • Fr
    06
    Mai
    2016
    17 UhrJugendzentrum, Traunsteiner Str. 15

    Trostberg Orgelpfeifer Logo JuZVeranstalter: Jugendzentrum Trostberg. Es gibt leckere Crêpes, verschiedene Baguette-Variationen und alkoholfreie französische Drinks. Alle Jugendlichen ab zwölf Jahren sind eingeladen, das JuZ zu besuchen und kennenzulernen. Gerade für die Mittel- und Realschüler, die an der JuZ-Umfrage teilgenommen haben, ist das die ideale Gelegenheit festzustellen, inwieweit das JuZ ihren Vorstellungen entspricht und was alles von ihren Wünschen und Erwartungen an ein Jugendzentrum bereits angeboten wird. Das JuZ hat an diesem Tag bis um 23 Uhr geöffnet. fam

  • Fr
    06
    Mai
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Tickets: Vorverkauf € 12,20 (ermäßigt € 8,20), Abendkasse € 13,- (erm. € 9,-). "Warum Männer keine Schokolade zum Frühstück mögen - Eine kabarettistisch angehauchte Lesung" - unter dieses Motto stellt Vorleser Roland Müller seine vergnüglich-geistreiche Betrachtung der Frauenliteratur – vornehmlich von Frauen für Frauen verfasst. Roland Müller, Autor und selbst staatlich geprüfter Macho, liest öffentlich feminine Literatur vor. Das ist möglicherweise neu, aber erlaubt. Zumindest ist es nicht gesetzlich verboten, und der Vorleser ist dafür als von sich selbst überzeugter Mann durchaus qualifiziert. Somit sind sämtliche Befürchtungen der Zuhörer zu diesem Abend absolut berechtigt. Die Zuhörer werden bald merken, dass der Vorleser das eine oder andere falsch versteht. Aber das liegt einfach in der Natur der Sache. Der Vorleser ist nun mal nur ein Mann. Zielgruppe: Erwachsene, Männer wie Frauen. Vorverkauf: Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602; Wochenblatt, Ludwigstr. 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Inn-Salzach-Ticket.

  • Sa
    07
    Mai
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Tickets: Vorverkauf € 14,40 (ermäßigt € 9,20), Abendkasse € 15,- (erm. € 10,-). Seit rund fünfzehn Jahren bereichern, beleben und bestimmen Shamrock die Irish- Folk-Szene zwischen Inn und Salzach. Von Rosenheim bis Salzburg, von Reit im Winkl bis Burghausen fliegt der Bogen über die Saiten, flöten Whistle und Flute, poltert das Bodhrán und klingen fünf unverkennbare Stimmen auf den Bühnen der Region. Mit Potenzial, Engagement und Spielfreude präsentiert die Kultband aus dem Chiemgau flotte und markige Rebel- und Warsongs von der Grünen Insel und dem rauen Schottland, verstärkt und untermalt mit einfühlsamen, durchdringenden Liebesballaden. Als treibendes Element des Irish Folk zwischen Inn und Salzach zeigen Shamrock charmant, unaufdringlich und dennoch publikumsnah einen charakteristischen Ausschnitt der unendlichen Vielfalt irischer und schottischer Volksmusik auf. Vorverkauf: Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602; Wochenblatt, Ludwigstr. 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Inn-Salzach-TicketOrgelpfeifer Trostberg Postsaal Shamrock

  • Mo
    09
    Mai
    2016
    08-12 und 13-18 UhrStefan-Günthner-Weg 8

    Trostberg Orgelpfeifer Logo RealschuleUm das Einschreibeverfahren zu erleichtern, sollten die Eltern den Schulantrag online ausfüllen und zur Anmeldung mitbringen (www.rs-trostberg.de). Mitzubringen sind außerdem das Übertrittszeugnis, die Geburtsurkunde, ein frankierter DIN-A5-Rückumschlag (für Schüler, die sich dem Probeunterricht unterziehen müssen), der Erfassungsbogen samt Passfoto und evtl. der Sorgerechtsbescheid. Auch Schüler des Gymnasiums, die im nächsten Schuljahr an die Realschule wechseln wollen, sollten in dieser Woche vorangemeldet werden. Gleiches gilt für Schüler der Mittelschulen, die voraussichtlich den erforderlichen Notendurchschnitt erreichen werden.

  • Di
    10
    Mai
    2016
    Do
    12
    Mai
    2016
    08-12 und 13-16 UhrStefan-Günthner-Weg 8

    Trostberg Orgelpfeifer Logo RealschuleUm das Einschreibeverfahren zu erleichtern, sollten die Eltern den Schulantrag online ausfüllen und zur Anmeldung mitbringen (www.rs-trostberg.de). Mitzubringen sind außerdem das Übertrittszeugnis, die Geburtsurkunde, ein frankierter DIN-A5-Rückumschlag (für Schüler, die sich dem Probeunterricht unterziehen müssen), der Erfassungsbogen samt Passfoto und evtl. der Sorgerechtsbescheid. Auch Schüler des Gymnasiums, die im nächsten Schuljahr an die Realschule wechseln wollen, sollten in dieser Woche vorangemeldet werden. Gleiches gilt für Schüler der Mittelschulen, die voraussichtlich den erforderlichen Notendurchschnitt erreichen werden.

  • Mi
    11
    Mai
    2016
    20 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintrittspreise: im Vorverkauf € 21,00 (ermäßigt € 14,40); Abendkasse € 22,00 (erm. € 15,00); Karten gibt's in Trostberg bei Ticket & Touristik, Schulstraße 1, Tel. 08621/9709602, in Traunstein beim Chiemgau/BGL Wochenblatt, Ludwigstraße 37, Tel.01805/5151551, bei Inn-Salzach-Ticket, an allen Inn-Salzach-Ticket-Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung.

    Abdelkarim, der Marokkaner Ihres Vertrauens, ist geboren und aufgewachsen in der Bielefelder Bronx. Klingt nach reichlich Zündstoff, ist aber vermutlich das Beste, was Comedy und Kabarett mit Migrationsvordergrund derzeit zu bieten haben. Auch Sie haben sicher schon viel von der Parallelwelt gehört; heute lernen Sie sie endlich kennen. Abdelkarim erzählt authentisch und selbstironisch Geschichten aus seinem Leben. Das geht bei ihm ganz ohne vordergründige Gags, aber es macht ihm sichtlich Spaß, Klischees gegen den Strich zu bürsten. Was passiert, wenn man als Marokkaner freiwillig einen Polizisten anspricht? Und was passiert, wenn man als Marokkaner mit Vollbart einen NPD-Stand besucht? Und wie lange kann man eigentlich am Stück chillen? Das und viel mehr erfahren Sie heute hier. Ein Programm zwischen der Sonne Marokkos, dem Bielefelder Ghetto und deutscher Präzision. Foto: Guido SchröderOrgelpfeifer Trostberg Postsaal Abdelkarim

  • So
    15
    Mai
    2016
    11 UhrStadtkino Trostberg, Heinrich-Braun-Str. 1

    Trostberg Orgelpfeifer LogosKulturkesselStadtkinoVeranstalter: Kulturkessel Trostberg in Zusammenarbeit mit dem Stadtkino Trostberg. Diese Jazzmatinee fällt vom Programm her etwas aus dem üblichen Rahmen: Das Duo Austrocanos spielt fast ausschließlich Musik aus Südamerika – mexikanische Folklore, brasilianischen Bossa Nova, Tangos von Astor Piazzolla, aber auch Flamenco. Cecilio Perera (Gitarre) und David Gruber (Querflöte) haben schon reichlich Auftrittserfahrung auf verschiedenen Festivals gesammelt und lieben den engen Kontakt zum Publikum. Daher dürfte das Foyer des Stadtkinos mit seinem familiären Ambiente die geeignete Bühne für das Duo sein. In der Musik von Austrocanos spiegeln sich sowohl überschäumende Lebensfreude als auch Leidenschaft und Schwermut Südamerikas wider. Perera ist den Trostbergern noch von seinem Auftritt im Oktober im Postsaal in bester Erinnerung, als er mit dem Ruperti-Orchester das „Concierto de Aranjuez“ spielte. Er ist in Mexiko geboren, absolvierte am Mozarteum Salzburg eine Ausbildung für klassische Gitarre und gab seit seinem Bachelor- und Masterabschluss Konzerte in Mexiko, Kuba, den USA, Kanada, Costa Rica und zahlreichen anderen Ländern. In Österreich hat er in David Gruber, einem versierten Querflötisten, einen kongenialen Partner gefunden. „Diese Jazzmatinée wird Ihre Frühlingsgefühle wecken und Sie auf die Ferienzeit einstimmen. Hingehen lohnt sich auf jeden Fall“, verspricht Ulrike Brunnlechner vom Verein Kulturkessel Trostberg. Nach dem Konzert von Austrocanos geht die Reihe Jazzmatinee am Sonntag dann in die Sommerpause. famOrgelpfeifer Trostberg Jazzmatinee Austrocanos

  • Mi
    18
    Mai
    2016
    18.30 UhrPizzeria Salento, Vormarkt 26

    Orgelpfeifer Trostberg Treffpunkt LogoVeranstalter: Treffpunkt Trostberg. Auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung stehen der Bericht des  kommissarischen Vorstands, die Wahl der Vorstandschaft, Wünsche und Anträge sowie ein Ausblick. Ab 19.30 Uhr, findet der 2. Trostberger Unternehmer-Stammtisch statt.  Dabei wird die RegioMesse Chiemgau ein Thema sein. Außerdem stellt sich ein Trostberger Unternehmen  vor, und die Runde spricht über aktives Netzwerken. Für Teilnehmer besteht keine Mitgliedspflicht im Verein. Anmeldung  bei  Stefan Bauer, Tel. 08621/9960237 oder per E-Mail an sb@treffpunkt-trostberg.de.

  • Sa
    28
    Mai
    2016
    18 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Break the Chains. Tickets: € 5,-, Spenden erbeten, kein Vorverkauf. Flüchtlinge haben freien Eintritt. Beim Benefizabend treten die Bands The Beauty And Her Beasts (Alternative), Cock Dylan (Punk/Rock'n'Roll), Break the Chains (Hardcore), Edgedown (Modern Heavy Metal) und Battlecreek (Thrash-Metal) auf. Im Fokus liegt eine Spendenaktion, die Break the Chains ins Leben gerufen haben. Das Geld, das an diesem Abend eingenommen wird – sei es durch den Eintrittspreis oder durch Spenden auf freiwilliger Basis während des Konzerts – geht an lokale Fördereinrichtungen für Geflüchtete. Rocking Together ist für jedes Alter gedacht, nicht nur für Jugendliche. Orgelpfeifer Trostberg Postsaal Break the Chains

  • Do
    02
    Jun
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Golden Swing Sextett Trostberg; Eintritt: € 5,- (ermäßigt € 3,-), kein Vorverkauf. Einmal im Monat finden sich Jazz- und Swing-Freunde zur Session ein, an der auch Gastmusiker teilnehmen können. Das macht den Charakter dieser offenen Jazz- & Swing-Bühne aus. Eine feste Einrichtung im Postsaal-Gewölbe und aus dem Programm nicht mehr wegzudenken.

  • Sa
    04
    Jun
    2016
    19 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Logo JuZVeranstalter: Jugendzentrum Trostberg; Eintritt frei. Das JuZ Trostberg rockt unter neuem Namen wieder den Postsaal. Unter dem Motto „Null Alkohol, volle Party“ sind alle Jugendlichen ab ca. 12 Jahren eingeladen. Die JuZ-DJs sorgen für coole Musik und Top-Party-Stimmung. Bis 24 Uhr kann getanzt werden, Jugendliche unter 14 Jahren dürfen bis 22 Uhr bleiben.

  • Fr
    10
    Jun
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Sonja Kühler; Tickets: € 8,- (ermäßigt € 5,-), kein Vorverkauf. D#covered – das sind Sonja Kühler (Klavier/Gesang), Andreas Klimmer (Gitarre/ Gesang), Hans Breitenfellner (Bass) und Markus Kühler (Gitarre/ Percussion/ Gesang).  Bereits bei ihrem ersten Konzert in dieser Besetzung im vergangenen Jahr haben es D#covered verstanden, das Publikum im Postsaal mit stilsicher ausgewählten und interpretierten Songs aus Pop und Rock in ihren Bann zu ziehen. Diesen Ansatz verfolgen D#covered konsequent weiter. Für ihr Publikum haben sie wieder Stücke querbeet durch die Spielarten der deutschen und internationalen Pop- und Rockmusik (wieder)entdeckt und interpretieren diese in ihrem eigenen Stil. Die Vielseitigkeit der Musiker und die Songauswahl aus mehreren Jahrzehnten bürgen für ein abwechslungsreiches Programm abseits vom Mainstream. Die Arrangements unterhalten mit groovigen Rhythmen und entführen auch in ruhige Sphären. (Foto: Hans Breitenfellner)Orgelpfeifer Trostberg Postsaal Discovered

  • Sa
    11
    Jun
    2016
    20 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Eventmanager Karlheinz Wanker; Tickets: Kategorie 1 € 44,35 (erm. € 39,15), Kategorie 2 € 39,15 (erm. € 34,75), Abendkasse € 47,50 (erm. € 42,50). Nach dem Riesenerfolg der 2015er Tournee, die Albert Hammond quer durch Europa führte kommt der Pop-Titan nun 2016 ein zweites Mal in die Region. Mit seiner einzigartig unbekümmerten und publikumsnahen Art schafft er es wie kaum ein anderer Künstler, über zwei Stunden ausschließlich Superhits und Evergreens, die auch noch dazu alle aus seiner Feder stammen, mitreißend zu interpretieren. Hier seien nur die größten wie „I'm A Train“, „The Free Electric Band“ und „It Never Rains In Southern California“ erwähnt. Der 71-Jährige, der 2008 in die Songwriter-Hall-of-Fame aufgenommen wurde und 2015 den Ivor-Novello-Award erhielt, tritt mit seiner neuen Band auf. Zwei kurzweilige Stunden, gefüllt mit Erinnerungen an unsere Jugend sind somit garantiert. Mitsingen und -tanzen ausdrücklich erwünscht. Vorverkauf: Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602; Wochenblatt, Ludwigstr. 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Inn-Salzach-Ticket. (Foto: Wanker)Orgelpfeifer Trostberg Postsaal Hammond

  • So
    12
    Jun
    2016
    19.30 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg. Tickets: Vorverkauf 21,- € (ermäßigt € 14,40), AK € 22,- (ermäßigt € 15,-). Was verbindet die Putzfrau Hilde Eberl, die Feministin Inge von Stein, die CSU-Abgeordnete Gerda Wimmer und Geheimagentin Olga Geheimnikowa? Alle vier Frauen sind Weltmeisterinnen in ihrem Universum. Egal, ob's um Bodenhaltung für Freilandhühner, Verarbeitung von Fuchs im Döner, Verschwörungen, Spähskandale, um Fußball oder um Männer geht – jede Weltmeisterin hat ihren Standpunkt, ihre Sicht der Dinge und natürlich das ultimative Geheimrezept für soziales und privates Miteinander, das Funktionieren der Welt. Hilde, Inge, Gerda und Olga wissen ganz genau, wo's hakt; ob Gesellschaft, Ehe oder Politik – die Weltmeisterinnen sagen Ihnen, was Kindern, Männern, Frauen und Staatslenkern in den 10er Jahren des 21. Jahrhunderts fehlt. Wie immer spielt, spricht und singt Lisa Fitz komödiantisch und virtuos in mehreren Rollen. Wo andere klimpern, beherrscht sie ihr Instrument professionell. Allein die Songs und ihre rauchige, tiefe Stimme wären einen Abend wert, und oft weiß man nicht, wem man länger lauschen will, den Liedern oder der mutigen Botschaft, den Tabubrüchen oder dem grotesken Humor, der den reinen Blödsinn gerne mal als Kirsche aufs Eis setzt. Lisa Fitz ist und bleibt, wie ihre Kollegin Sissi Perlinger sagt, die „Speerspitze des Frauenkabaretts“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Vorverkauf: Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602; Wochenblatt, Ludwigstr. 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Inn-Salzach-Ticket.Orgelpfeifer Trostberg Postsaal Lisa Fitz

  • Do
    16
    Jun
    2016
    16 UhrCafé Schöne Helene, Hauptstr. 16-18

    Veranstalter: Martin Baumann. Tauschtreff für die Panini-Bilder zur Euro 2016 statt.

     

  • Do
    16
    Jun
    2016
    19 UhrHotel Pfaubräu, Hauptstr. 2

    Trostberg Orgelpfeifer Logo SPDVeranstalter: SPD Trostberg. Zu Gast ist der erste stellvertretende Landrat Sepp Konhäuser. Zudem wird Ortsvorsitzender Martin Baumann einem neuen Mitglied das Parteibuch überreichen. Auf der Tagesordung steht die Wahl der Delegierten und Ersatzdelegierten für die Bundeswahlkreiskonferenz.

     

  • Fr
    17
    Jun
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Tickets: Vorverkauf € 13,20 (ermäßigt € 9,-), Abendkasse € 14,- (erm. € 10,-). Maibowle im Juni? Ja, bitte! Die Künstler – Chenny Gan (Klavier), Brigitte Solder (Sopran) und Christian Gerer (Tenor) – servieren abermals ein musikalisch prickelndes Potpourri, gemixt aus Oper, Musical, Kunstlied und Operette. Melodisch-harmonische Überraschungen und Köstlichkeiten, fein gewürzt mit speziell ausgewählter Literatur für Soloklavier, spritzig, humorvoll und einfühlsam abgerundet durch ausgewählte Texte und Anekdoten. Chenny Gan wurde in China geboren und wanderte mit acht Jahren in die Vereinigten Staaten aus. Sie graduierte am College of Wesleyan mit dem Bachelors in Musik und Kunst und an der University of North Carolina in Greensboro mit den Mastern in Klavier und Klavierbegleitung. Ihr musikalisches Repertoire umfasst Klassik, Jazz, Pop und freie Improvisation. Brigitte Solder wuchs in Kärnten auf und erhielt dort ihre erste musikalische Ausbildung. Sie wurde durch zahlreiche Liederabende, Konzerte, Opernauftritte und Mitwirkung in Theaterproduktionen einem breiten Publikum bekannt. Seit 1997 lebt sie im Chiemgau. Christian Gerer ist als lyrischer Tenor im Chiemgau und darüber hinaus bekannt und gefragt. Er absolvierte sein Gesangstudium in München und wirkte dort auch mehrere Jahre als Tenor-Solist mit dem Schwerpunkt Geistliche Musik. Vorverkauf: Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602; Wochenblatt, Ludwigstr. 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551. Orgelpfeifer Trostberg Postsaal Maibowle

  • Sa
    18
    Jun
    2016
    14 UhrAlzChem-Kantine

    Veranstalter: Egerländer Gmoi Trostberg. Gemütlicher Hutzanachmittag aus Anlass des 65-jährigen Bestehens.

  • Sa
    18
    Jun
    2016
    19.30 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Eintritt frei, Spenden erbeten. Mit einem abwechslungsreichen Programm aus Klassik, Folklore und Pop gestalten die Akkordeonorchester III, II und I der Sing- und Musikschule Emertsham diesen Konzertabend. Orchesterleiter Helmut Jahn, der dieses Jahr sein 30. Dirigentenjubiläum feiert, hat sich unter anderem einige musikalische Schmankerl aus seiner Anfangszeit als Orchesterspieler und Dirigent unter dem Motto „Musik rund ums Alpenland“ ausgesucht. Mit Stücken wie „Erinnerung“ (Slavko Avsenik), „Der Vogelhändler“ (Carl Zeller) und einem virtuosen „Teufelstanz“ (Josef Hellmesberger) wird dieser bunte Konzertabend begeistern.

  • Sa
    02
    Jul
    2016
    19 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg; Eintritt frei. Musik ist wie Wind. Immer in Bewegung, nicht festzuhalten. Sie treibt an, belebt, kann stören und kann beruhigen. Im Sommerkonzert der Musikschule Trostberg zeigen die jungen Künstler viele Facetten von Sommer und Wind: den heißen afrikanischen Wüstensturm, das Unwetter, die erfrischende Brise und das laue Lüftchen. Liederbande, Ensembles, Bands und Solisten geben ihr Bestes. Vom Beifallssturm getragen geht‘s dann weiter mit Party in Foyer, Gewölbe und Hinterhof - ganz nach den Windverhältnissen. Dabei versorgen die Wirtsleute die Gäste mit (Trost-)Burgern, Getränken und Eis.

  • Do
    07
    Jul
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Golden Swing Sextett Trostberg; Eintritt: € 5,- (ermäßigt € 3,-), kein Vorverkauf. Einmal im Monat finden sich Jazz- und Swing-Freunde zur Session ein, an der auch Gastmusiker teilnehmen können. Das macht den Charakter dieser offenen Jazz- & Swing-Bühne aus. Eine feste Einrichtung im Postsaal-Gewölbe und aus dem Programm nicht mehr wegzudenken.

  • Do
    07
    Jul
    2016
    20 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kath. Kreisbildungswerk Traunstein e.V.; Referent: Dr. Jan-Uwe Rogge; Tickets: Abendkasse € 10,- (ermäßigt € 8,-), kein Vorverkauf. Wie Sie den täglichen Erziehungsstress vermeiden können, ohne gleich in autoritäre Verhaltensweisen zu verfallen, das zeigt dieser Vortrag. Beim Anziehen, Aufräumen oder beim Zubettgehen – Kinder überschreiten gerne Grenzen und testen Eltern aus. Diese sind häufig verunsichert: Nur keine Vorschriften! Keine Regeln! Oft genug lassen sie damit aber die Kinder im Stich, denn für diese stellt es eine Überforderung dar, sich ohne Grenzen selbstverantwortlich in einer unübersichtlichen Welt zurechtzufinden. Der Familienberater und Erfolgsautor macht mit seinen oft verblüffenden Lösungsvorschlägen Mut, den partnerschaftlichen Weg in der Erziehung zu gehen. Tickets können beim Kath. Kreisbildungswerk Traunstein, Tel. 0861/69495, reserviert werden. Restkarten an der Abendkasse.

  • Fr
    08
    Jul
    2016
    17 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg. Klassenvorspiel Barbara Lübke-Herzl - Violoncello.

  • Fr
    08
    Jul
    2016
    19 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Otto Hopfensperger; Eintritt frei. Musik macht Freude. Selbst Musik machen macht ganz besondere Freude. Davon können alle ein Lied singen, die ein Musikinstrument lernen. Musik fördert die Intelligenz, ist ein hervorragendes Mittel gegen Stress, ein hilfreicher Ausgleich zum Schulstress und gegen einseitige Verkopfung. Das gemeinsame Musizieren fördert erwiesenermaßen die sozialen Kompetenzen. Es gibt also viele Gründe, die dafürsprechen, ein Musikinstrument zu erlernen und selbst Musik zu machen. Beim Sommerkonzert will die Musik- und Kulturwerkstatt Trostberg den Besuchern etwas von dieser Freude musikalisch darstellen. Die Bands X-peri-N's, X-Play, der Chor Colored Voices und viele Einzelinterpreten freuen sich auf diesen Abend. 

  • Fr
    08
    Jul
    2016
    19 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg. Klassenvorspiel Alejandro Vila - Klavier, Fagott.

  • Sa
    09
    Jul
    2016
    11 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg. Klassenvorspiel Jakob Wurm - Blechblasinstrumente.

  • Sa
    09
    Jul
    2016
    18 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg. Klassenvorspiel Brigitte Schmid - Violine, Viola.

  • Sa
    09
    Jul
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Veranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Tickets: Vorverkauf € 14,40 (ermäßigt € 9,20), Abendkasse € 15,- (ermäßigt € 10,-). Respektlos, unkonventionell und spontan ziehen die Passauer Christian Keim, Ursi Limmer-Keim und Matthias Limmer über die Befindlichkeiten ihrer bayrischen Landsleute her. In Niederbayern ist das scharfzüngige Trio sowieso Kult und Stammgast auf diversen Kleinkunstbühnen, etwa im Passauer Scharfrichterhaus. „GeschwisterHiebe“ sind ein schier unerschöpflicher Fundus, kurz gesagt: das Beste aus 17 Jahren Kabarett. Da geht's zum Beispiel um eine typisch niederbayerische Kinderkarriere, eine Schönheitsfarm des Grauens, die Fallstricke der Versicherungsmathematik und die Auswüchse des Selfie-Wahns. Alles garniert mit leidenschaftlicher Musik von soulig bis boarisch. Vorverkauf: Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602; Wochenblatt, Ludwigstr. 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Inn-Salzach-TicketKabarett-Trio Geschwisterhiebe Postsaal Trostberg Orgelpfeifer

  • Mo
    11
    Jul
    2016
    17 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg. Klassenvorspiel Rebekka Thois - Klavier.

  • Mo
    11
    Jul
    2016
    19 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg. Klassenvorspiel Hans Bruckner - Klavier.

  • Di
    12
    Jul
    2016
    17 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg. Klassenvorspiel Marlene Noichl - Klarinette, Saxofon.

  • Di
    12
    Jul
    2016
    19 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg. Klassenvorspiel Klaus Danner, Andi Lederer, Viola Thomas - Gitarre, Klavier, Violoncello.

  • Mi
    13
    Jul
    2016
    17 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg. Klassenvorspiel Albert Neupauer - Akkordeon, Flöte, Saxofon.

  • Mi
    13
    Jul
    2016
    19 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg. Klassenvorspiel Livia Teuer - Klarinette, Saxofon

  • Do
    14
    Jul
    2016
    17 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg. Klassenvorspiel Martin Steinack - Gitarre.

  • Do
    14
    Jul
    2016
    19 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg. Klassenvorspiel Andreas Maier - Gitarre.

  • Fr
    15
    Jul
    2016
    18 UhrAltstadt

    Orgelpfeifer-Trostberg-ZwoaDogLang-Ankündigung1-TeaserVeranstalter: Trostberger Jazzgemeinschaft TroJa e.V. Eintritt: € 10,-. Zum dritten Mal heißt‘s ZwoaDogLang – Wahnsinnsklang in Trostbergs Altstadt: Mehr als 20 Bands und Formationen werden an den beiden Tagen im großen und im kleinen Postsaal, im Gewölbe, in den Altstadt-Gastronomien sowie auf den beiden Freiluftbühnen auf dem Vormarkt und in der Hauptstraße am Stadtbrunnen auftreten. Blues, Rock, Jazz, Gypsy, Ska, HipHop, Klezmer, Funk – die Trostberger Jazzgemeinschaft TroJa e.V. wird wieder eine Mischung zusammenstellen, bei der für jeden Geschmack und für jedes Alter etwas dabei ist. Zugesagt haben unter anderem Bayerns beste Newcomer-Band 2015, William‘s Orbit aus Weiden, die P-Funk- und Soul-Formation Grand Slam mit Ashonte „Dolo“ Lee, der im vergangenen Jahr als Sänger von Righteous Kill dem Publikum gewaltig eingeheizt hatte, die österreichische All-Star-Band und neue Funk‘n‘Soul-Sensation Soul Sanity sowie Skolka aus dem Weinviertel mit ihrer rasanten Mischung aus Ska und Polka. Und Heischneida aus Traunstein sind eh a gmahde Wiesn. Außerdem findet wieder ein Chöretreffen statt – diesmal unter anderem mit zwei Chören, die beim Bayerischen Chorwettbewerb hervorragend abgeschnitten haben: La Gioia aus Ampfing und der Jazzchor Miesbach. HipHop- und Breakdance-Fans kommen beim Urban Dance auf ihre Kosten: Mehrere Show-Dance-Gruppen werden – begleitet von einem DJ und einer Band – das eigens fürs Festival entwickelte und choreografierte Programm „Oans werdn“ umsetzen.

  • Sa
    16
    Jul
    2016
    17 UhrAltstadt

    Orgelpfeifer-Trostberg-ZwoaDogLang-Ankündigung1-TeaserVeranstalter: Trostberger Jazzgemeinschaft TroJa e.V. Eintritt: € 10,-. Zum dritten Mal heißt‘s ZwoaDogLang – Wahnsinnsklang in Trostbergs Altstadt: Mehr als 20 Bands und Formationen werden an den beiden Tagen im großen und im kleinen Postsaal, im Gewölbe, in den Altstadt-Gastronomien sowie auf den beiden Freiluftbühnen auf dem Vormarkt und in der Hauptstraße am Stadtbrunnen auftreten. Blues, Rock, Jazz, Gypsy, Ska, HipHop, Klezmer, Funk – die Trostberger Jazzgemeinschaft TroJa e.V. wird wieder eine Mischung zusammenstellen, bei der für jeden Geschmack und für jedes Alter etwas dabei ist. Zugesagt haben unter anderem Bayerns beste Newcomer-Band 2015, William‘s Orbit aus Weiden, die P-Funk- und Soul-Formation Grand Slam mit Ashonte „Dolo“ Lee, der im vergangenen Jahr als Sänger von Righteous Kill dem Publikum gewaltig eingeheizt hatte, die österreichische All-Star-Band und neue Funk‘n‘Soul-Sensation Soul Sanity sowie Skolka aus dem Weinviertel mit ihrer rasanten Mischung aus Ska und Polka. Und Heischneida aus Traunstein sind eh a gmahde Wiesn. Außerdem findet wieder ein Chöretreffen statt – diesmal unter anderem mit zwei Chören, die beim Bayerischen Chorwettbewerb hervorragend abgeschnitten haben: La Gioia aus Ampfing und der Jazzchor Miesbach. HipHop- und Breakdance-Fans kommen beim Urban Dance auf ihre Kosten: Mehrere Show-Dance-Gruppen werden – begleitet von einem DJ und einer Band – das eigens fürs Festival entwickelte und choreografierte Programm „Oans werdn“ umsetzen.

  • So
    17
    Jul
    2016
    16 UhrStadtmuseum, Schedling 7

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Stadtmuseum Trostberg in Zusammenarbeit mit der Musikschule Trostberg. Eintritt frei. Das Stadtmuseum Trostberg ist bekannt für den Umfang und die Vielfalt der ausgestellten Objekte. In 35 Zimmern befinden sich mehr als 20.000 Exponate. Wohnkultur, Handwerk, Industrie, Textilherstellung und -bearbeitung werden ebenso gezeigt wie Waffen, Schützenscheiben, Spielzeug, sakrale Kunst. Unter den Ausstellungsstücken finden sich auch historische Musikinstrumente, teils von berühmten Herstellern: Harfe, Zither, Gitarre, Violine und Violoncello, Klarinetten, Hörner und Trompeten, Tasteninstrumente wie Clavichord, Klavier und Flügel, aber auch Harmonium und Wurlitzer-Orgel. Schüler und Lehrkräfte der Musikschule Trostberg lassen auf einigen dieser Instrumente Musik aus der passenden Epoche erklingen. Um 16 und um 16:45 Uhr beginnt jeweils ein einstündiger musikalischer Rundgang, der die Besucher durchs ganze Stadtmuseum führt.

  • Fr
    22
    Jul
    2016
    16 UhrStadtmuseum, Schedling 7

    Veranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Trostberg. Tickets: Erwachsene € 10,-, Kinder € 5,- (Eintritte inkl. Busfahrt). Mit dieser Veranstaltung der Chiemgauer Kulturtage 2016 bietet sich die Gelegenheit, das Stadtmuseum Trostberg, DASMAXIMUM in Traunreut und das Museum Rupertiwinkel in Tittmoning bei einer Museumstour zwischen 16 und 21.30 Uhr zu besuchen. Dafür wird ein Bus organisiert, der alle drei Museen regelmäßig anfährt – ein genauer Fahrplan wird noch erstellt und rechtzeitig bekanntgegeben. Die Tour wird insgesamt vier Mal gefahren - die Besucher können wie gewünscht aussteigen und verweilen.

  • Sa
    23
    Jul
    2016
    20 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Gesangverein Trostberg; Tickets: Vorverkauf/Abendkasse € 15,- (ermäßigt € 10,-). Mit dem Ziel, anspruchsvolles Liedgut zu pflegen, hat sich der Gesangverein Trostberg unter der Leitung von Chordirektor Richard Kalahur einen guten Ruf ersungen und war in den letzten Jahren mit unterhaltsamen und niveauvollen Konzerten an die Öffentlichkeit getreten. Sicher sind vielen Zuhörern noch die erfolgreichen Veranstaltungen der letzten Jahre in guter Erinnerung. Diesen positiven Weg möchte der Chor mit diesem Konzertabend fortsetzen. Zusammen mit dem Ensemble Traunsalon und namhaften Gesangssolisten werden weltbekannte Melodien und Evergreens aus Operetten, gehobener Unterhaltungsmusik und Schlagern erklingen. Vorverkauf: Schreibwaren Brandl, Tel. 08621/3181; Hildegard Mayer, Tel. 08621/62862.

  • So
    24
    Jul
    2016
    11 UhrAtrium am Stadtmuseum, Schedling 7

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg; Tickets: Vorverkauf € 13,20 (ermäßigt € 9,-), Tageskasse € 14,- (erm. € 10,-). Während ihrer gemeinsamen Studien an der Hochschule für Musik Weimar haben sich Oliver Klenk und die Schwestern Sayaka und Yumi Schmuck zu einem Klarinettentrio zusammengeschlossen. Das Trio findet in der außergewöhnlichen Kombination Klarinette/Bassetthorn/Baß-Klarinette/Es-Klarinette besondere Beliebtheit. Nicht zuletzt durch Prätorius-Preisträgerin Sabine Meyer und ihrem Trio di Clarone ist diese Besetzung bekannt geworden, aber dennoch selten vorzufinden. Weil sie ihre Instrumente virtuos beherren und weil sie Kammermusik innig lieben, verzaubern die drei preisgekrönten Musiker immer wieder ihr Publikum. Sprudelnde Spielfreude, magischer Dialog und homogenes Zusammenspiel treffen bei ihnen aufeinander. Das Programm des Trios reicht von Klassik über Jazz bis zur Moderne. Zu hören sind Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart, Antonin Dvořák, Astor Piazzolla, Claude Debussy, Paul Desmond, Turner Layton und Irving Berlin. Das Konzert findet im Rahmen des Musiksommers zwischen Inn und Salzach statt. Vorverkauf: Ticket & Touristik, Hauptstr. 22, 83308 Trostberg, Tel. 08621/9709602; Wochenblatt, Ludwigstr. 37, 83278 Traunstein, Tel. 01805/5151551; Inn-Salzach-Ticket. Orgelpfeifer Trostberg Atrium Klarinettentrio Schmuck

  • Mo
    25
    Jul
    2016
    18 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg; Eintritt frei. Nirgendwo scheint der Mond so schön wie in Afrika, doch Afrika kann manchmal ziemlich grausam sein... Das bekommen die Tiere zu spüren, denn schon seit vielen Monden bleibt der lang ersehnte Regen aus. Überall nur roter Staub und brütende Hitze. Daher beschließen die Tiere, dem Rat des Großen Orakels zu folgen und ein Wasserloch zu graben. Nur Tschipo, der Buschhase, hilft nicht, weil er lieber auf seiner Flöte spielt. Er wird von den anderen verjagt. Als die Tiere schließlich Wasser finden, glauben sie an ihre Rettung. Doch das ist erst der Anfang einer Geschichte, denn plötzlich tauchen die Gespenster der Nacht auf, und die verstehen keinen Spaß... Liederbande und Heart-Chor-Combo der Musikschule Trostberg versprechen ein vergnügliches, spannendes Musical-Erlebnis für die ganze Familie. Mit mitreißenden Rhythmen und Liedern, die schnell zu Ohrwürmern werden, einer spannenden Geschichte und viel Sinn für Humor singen, tanzen, spielen die jungen Künstler auf der Postsaalbühne.

  • Do
    18
    Aug
    2016
    18 UhrHauptstraße, Marienplatz, Vormarkt

    Orgelpfeifer Trostberg Nachtflohmarkt Regen 04Veranstalter: Treffpunkt Trostberg. Wenn das Wetter passt, erwartet der Verband Treffpunkt Trostberg 130 bis 160 Fieranten zum Nachtflohmarkt in der Hauptstraße, am Marienplatz und auf dem Vormarkt. Ab 15 Uhr können die Händler ihre Stände aufbauen, der laufende Meter kostet drei Euro. Die Altstadt ist ab 14 Uhr für den Verkehr gesperrt, nur die Händler dürfen die Sperrungen ignorieren. Eine telefonische Anmeldung ist nicht notwendig, Vertreter des Treffpunkt Trostberg kassieren vor Ort die Standgebühren.

  • Do
    15
    Sep
    2016
    19 UhrHotel „Pfaubräu“, Hauptstr. 2

    Trostberg Orgelpfeifer  LOGO DAVVeranstalter: DAV-Sektion Trostberg

  • So
    18
    Sep
    2016
    10.30 UhrTrochtberger Hütte, Sonntagshorn-Hochalm

    Trostberg Orgelpfeifer  LOGO DAVTrostberg Orgelpfeifer Logo Pfarrei St-AndreasVeranstalter: Kath. Pfarrgemeinde Trostberg, DAV-Sektion Trostberg

  • Fr
    23
    Sep
    2016
    20 UhrLandgasthof Purkering

    Trostberg Orgelpfeifer Logo GTEV D'AlzviertlerVeranstalter: GTEV D´Alzviertler Trostberg. Mitwirkende Gruppen: Wabach Muse, Laurenzi Dreigsang, Laurenzi Muse, Kinder- und Jugendgruppe der Alzviertler. Sprecher: Heine Albrecht

  • Sa
    24
    Sep
    2016
    14 UhrSchießanlage im Gasthaus Beilmaier

    Veranstalter: Schützenverein Lindach. Teilnehmen kann jeder Lindacher ab 12 Jahren. Sach- und Mannschaftspreise sind zu gewinnen.

  • Mo
    26
    Sep
    2016
    So
    02
    Okt
    2016

    Veranstalter: Caritas. Haus- oder Briefsammlung. 40 Prozent des Erlöses werden in der Pfarrei für die Unterstützung von Bedürftigen verwendet. Die Spenden liefern außerdem einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung des Caritas-Zentrums in Traunstein.

  • Mo
    26
    Sep
    2016
    15 Uhr Stadtkino Trostberg, Heinrich-Braun-Str. 1

    Trostberg Orgelpfeifer Logo AWOVeranstalter: AWO Trostberg. Gezeigt wird „Frühstück bei Monsieur Henri“.

  • Di
    27
    Sep
    2016
    14 UhrKirchplatz Schwarzau

    Veranstalter: Senioren der Pfarrei Schwarzau. Anmeldungen bei Margret Rieder, Tel.08621/3800.

  • Di
    27
    Sep
    2016
    19 UhrKolpingszimmer des Pfarrzentrums

    Trostberg Orgelpfeifer Logo Frauenbund TrostbergVeranstalter: Kath. Frauenbund Trostberg. Themen: Veranstaltungen, Termine, Erfahrungsaustausch

  • Mi
    28
    Sep
    2016
    11.45 UhrBushaltestelle Wäschhausen

    Veranstalter: Pfarrgemeinde St. Andreas. Der Seniorenausflug zum Thumsee bei Bad Reichenhall ist ausgebucht. Der Nachmittag steht für die Teilnehmer zur freien Verfügung. Abfahrts- und Zusteigemöglichkeiten sind um 11.45 Uhr in Wäschhausen, danach an der Ostermayer-, Hertzhaimer-, Pienzenauer- und Schillerstraße, um 12 Uhr am Busbahnhof an der Bayernstraße, anschließend am Möglinger Feld. Weitere Infos bei Ellen Scherrer unter Tel. 08621/62051.

  • Mi
    28
    Sep
    2016
    18 Uhrgroßer Sitzungssaal des Rathauses

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtwappen TrostbergVeranstalter: Stadt Trostberg. Themen der öffentlichen Sitzung: Feuerwehrgerätehaus Heiligkreuz, Weiterführung der Bezuschussungsvereinbarung mit Verwahrungsvertrag mit dem Tierschutzverein Traunstein und Umgebung, Namensgebung für die Straßen im Baugebiet Dieding; Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlichen Sitzungen

  • So
    02
    Okt
    2016
    19 UhrPostsaal

    Veranstalter: Not Perfect. Unter dem Motto „Eine Chance für das Leben“ veranstaltet die Band der Familie Schinko mit Freunden ihr Benefizkonzert für den Förderverein Faraja heißt Trost“.

  • Do
    06
    Okt
    2016
    10-11 UhrRathaus, kleiner Sitzungssaal

    Seniorenbeirat LogoVeranstalter: Seniorenbeirat der Stadt Trostberg. Senioren der Stadt können Helma Sturm und Dr. Hans Haußer Fragen stellen, ihre Anregungen vortragen oder Probleme aufzeigen.

  • Sa
    08
    Okt
    2016
    So
    09
    Okt
    2016
    10-17 UhrAlois-Böck-Turnhalle, Jahnstraße 5

    Trostberg Orgelpfeifer Chiemgau AusstellungVeranstalter: Mattfeldt & Sänger Marketing und Messe AG. Eintritt: 3 Euro. Themen: Heiz- und Haustechnik, Renovierung und Sanierung, Ausbau und Neubau, Heimwerker, Immobilien, Finanzierung und Beratung, Garten, Einbruchschutz; Vortragsprogramm.

  • Sa
    15
    Okt
    2016
    19.30 UhrPostsaal
    Logo unicefVeranstalter: Unicef-Ortsgruppe Trostberg. Eintritt frei, Spenden erbeten. Schüler der Musikschule Trostberg und Teilnehmer der Jugendmusikwoche Baumburg mit ihren Lehrkräften gestalten eine Reise in verschiedene Epochen der Musikgeschichte. Mit einem abwechslungsreichen Programm zeigen die jungen Musiker ihr Können und präsentieren in verschiedenen Besetzungen eine anspruchsvolle Musikauswahl, die sie in der Jugendmusikwoche erarbeitet haben. Beginnend in der Klassik mit W.A. Mozart führt der Abend mit Felix Mendelssohn und Antonin Dvorak in die Romantik, um dann mit Dimitri Schostakowitsch auch noch die Neue Musik vorzustellen. Mit den Spenden werden Schulprojekte und psychosoziale Hilfe für traumatisierte Kinder in den syrischen Flüchtlingslagern unterstützt.

     

  • So
    16
    Okt
    2016
    08 UhrAltstadt

    Veranstalter: Stadt Trostberg

  • So
    16
    Okt
    2016
    10-17 UhrPostsaal-Gewölbe & -Foyer

    Trostberg Orgelpfeifer Grünen-LogoVeranstalter: Bündnis 90/Die Grünen Trostberg.Der Grünen-Orsverband erweitert den Markt vom Postsaal bis auf den Vormarkt. Vielfältige Produkte aus heimischer Fertigung ergänzen fair gehandelte Waren. Die reichhaltige Kuchenteke im Gewölbe-Café sorgt für einen entspannten Marktsonntag.

     

  • So
    16
    Okt
    2016
    11 UhrPurkeringer Stadl

    Trostberg Orgelpfeifer Logo GTEV D'AlzviertlerVeranstalter: GTEV D´Alzviertler Trostberg.

  • So
    16
    Okt
    2016
    11 UhrStadtkino Trostberg

    Orgelpfeifer_JazzMatinee_Maerz TrostbergTrostberg Orgelpfeifer LogosKulturkesselStadtkinoVeranstalter: Kulturkessel Trostberg und Stadtkino Trostberg. Als das Duo Christian Elin & Maruan Sakas im März 2015 bei der „Jazzmatinée am Sonntag“ im Stadtkino Trostberg zu Gast waren, hatten sie ihre Debüt-CD „The Gift“ im Gepäck. Diesmal stellen sie bei der Jazzmatinée wieder ein Album vor. Das Duo präsentiert ab 11 Uhr im Foyer des Stadtkinos Stücke aus dem brandneuen Werk „Some kind of Blues“. Mit Elin (Saxofon) und Sakas (Klavier) haben sich zwei Grenzgänger zu einem besonderen Duo zusammengefunden: Beide Musiker sind sowohl im Jazz als auch in der Klassik zu Hause. Diese Liebe zur Freiheit der Improvisation und der Klarheit der klassischen Form drückt sich in den Kompositionen von Elin und Sakas aus. Im Spannungsfeld von Jazz, Minimal Music, Filmmusik und ethnischen Anklängen zeichnet das Duo mit viel Sinn für Klangschönheit eine schlichte und tief gehende Musik. Für seine künstlerische Arbeit erhielt Elin 2013 den Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Musik. In diesem Jahr ist er „Artist in Residence“ beim Festival „1001 Notes“ in Limoges in Frankreich. Ebenfalls in Frankreich – in Strasbourg – wird Elin im Juli erstmals „Waves“, sein Werk für Sopransaxofon und Streichorchester, mit dem Orchestre symphonique de Mulhouse aufführen. Sakas gewann neben mehreren Bundespreisen beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ auch den ersten Preis für Liedimprovisation beim Wettbewerb für schulpraktisches Klavierspiel 2008 in Weimar sowie den Jazzförderpreis 2010 des Steinway-Hauses München. Er ist Stipendiat der Deutschen Studienstiftung und der Yehudi-Menuhin-Stiftung. Sakas ist gleichermaßen in der Klassik und im Jazz zu Hause, was sich in seinem breit gefächerten Tätigkeitsfeld als Pianist, Dozent, Bandleader, Arrangeur und Komponist widerspiegelt. fam

  • So
    16
    Okt
    2016
    14-18 UhrSchützenstr. 8

    Veranstalter: Arbeiterwohlfahrt-Orsverband Trostberg. Die KlAWOtte ist ein soziales Kaufhaus und Second-Hand-Verkauf, Begegnungsort und Plattform für sozial und bürgerschaftlich Engagierte.

     

  • Fr
    21
    Okt
    2016
    14-18 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Stadtmuseum Trostberg, Kolpingfamilie Trostberg, Projektgruppe des Hertzhaimer-Gymnasiums. Eintritt frei, für Gruppen nach Terminabsprache. Sonderausstellung mit Fotos, Briefen und Plakaten im Atrium am Stadtmuseum. Die Ausstellung zeigt allgemeine Informationen über den Krieg sowie auf Trostberger Bürger bezogene Fotos, Feldpostbriefe, Plakate und Sterbebilder. Die teils historischen Original-Exponate stammen aus dem Besitz des ehemaligen Trostberger  Katholischen Gesellenvereins, heute Kolping, der Familie Scherrer sowie aus dem Privatarchiv Jürgen Schweikart. Die Ausstellung vermittelt einen Eindruck, welche Auswirkungen die Kriegswirren zwischen 1914 und 1918 auf Trostberg und seine Einwohner gehabt haben.

  • Sa
    22
    Okt
    2016
    14-18 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Stadtmuseum Trostberg, Kolpingfamilie Trostberg, Projektgruppe des Hertzhaimer-Gymnasiums. Eintritt frei, für Gruppen nach Terminabsprache. Sonderausstellung mit Fotos, Briefen und Plakaten im Atrium am Stadtmuseum. Die Ausstellung zeigt allgemeine Informationen über den Krieg sowie auf Trostberger Bürger bezogene Fotos, Feldpostbriefe, Plakate und Sterbebilder. Die teils historischen Original-Exponate stammen aus dem Besitz des ehemaligen Trostberger  Katholischen Gesellenvereins, heute Kolping, der Familie Scherrer sowie aus dem Privatarchiv Jürgen Schweikart. Die Ausstellung vermittelt einen Eindruck, welche Auswirkungen die Kriegswirren zwischen 1914 und 1918 auf Trostberg und seine Einwohner gehabt haben.

  • Sa
    22
    Okt
    2016
    20 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Ruperti-Kammerorchester e.V. Eintritt: 16 € (ermäßigt 10 €); Vorverkauf: Schreibwaren Brandl, Tel. 08621/3181, und Traunreuter Anzeiger, Tel. 08669/4044. Beim Konzert des Ruperti-Orchesters Traunreut unter der Leitung von Richard Kalahur kommt als Hauptwerk ein Konzert für Harfe und Orchester zur Aufführung, gespielt von Sabine Kraus, einer renommierten Künstlerin aus der näheren Region. Abgerundet wird das Programm durch die Orchestersuite „L’Arlesienne“ von Georges Bizet und einige sinfonische Orchesterwerke.

  • So
    23
    Okt
    2016
    10 UhrHotel „Pfaubräu“

    Trostberg Orgelpfeifer Logo SPDVeranstalter: SPD Trostberg. Auf Einladung der Vorsitzenden des SPD-Kreisverbands Traunstein Dr. Bärbel Kofler und der SPD Trostberg ist die Europaabgeornete Maria Noichl aus Rosenheim zu Gast zum Weißwurst-Frühschoppen. Sie berichtet über aktuelle Themen aus Brüssel, spricht über TTIP und CETA und steht im Anschluss bei Weißwürst und Brezn den Besuchern Rede und Antwort. Alle interessierten Bürger sind eingeladen.

  • So
    23
    Okt
    2016
    14-18 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Stadtmuseum Trostberg, Kolpingfamilie Trostberg, Projektgruppe des Hertzhaimer-Gymnasiums. Eintritt frei, für Gruppen nach Terminabsprache. Sonderausstellung mit Fotos, Briefen und Plakaten im Atrium am Stadtmuseum. Die Ausstellung zeigt allgemeine Informationen über den Krieg sowie auf Trostberger Bürger bezogene Fotos, Feldpostbriefe, Plakate und Sterbebilder. Die teils historischen Original-Exponate stammen aus dem Besitz des ehemaligen Trostberger  Katholischen Gesellenvereins, heute Kolping, der Familie Scherrer sowie aus dem Privatarchiv Jürgen Schweikart. Die Ausstellung vermittelt einen Eindruck, welche Auswirkungen die Kriegswirren zwischen 1914 und 1918 auf Trostberg und seine Einwohner gehabt haben.

  • So
    23
    Okt
    2016
    19 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Sonja Kühler. Eintritt: 8 € (ermäßigt 5 €); kein Vorverkauf. Crispy anno – das sind die Sängerin Christina Gnan und die Pianistin und Sängerin Sonja Kühler. Bereits 2013 zogen die beiden Musikerinnen im Gewölbe das Publikum mit einem Mix aus modernen Pop- und Rocksongs in ihren Bann. In ihrem Konzert entführen sie ebenso in ruhige Sphären, wie sie mit spritzigen Arrangements gnadenlos gut unterhalten. Besonderen Wert legen Crispy Anno auf ihre Gesangsdarbietung ohne technische Verstärkung, was die Authentizität der dargebrachten Musik wahrt und den versierten Sängerinnen mehr gestalterische Freiheit schenkt.

  • Mi
    26
    Okt
    2016
    14 UhrPostsaal

    Veranstalter: Stadt Trostberg. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die aktuelle Stadtpolitik und ein Lichtbildervortrag über Baumaßnahmen und sonstige Neuerungen im Stadtbild. Den Senioren bleibt selbstverständlich genügend Zeit, Anregungen zu äußern und Fragen zu stellen.

  • Fr
    28
    Okt
    2016
    14-18 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Stadtmuseum Trostberg, Kolpingfamilie Trostberg, Projektgruppe des Hertzhaimer-Gymnasiums. Eintritt frei, für Gruppen nach Terminabsprache. Sonderausstellung mit Fotos, Briefen und Plakaten im Atrium am Stadtmuseum. Die Ausstellung zeigt allgemeine Informationen über den Krieg sowie auf Trostberger Bürger bezogene Fotos, Feldpostbriefe, Plakate und Sterbebilder. Die teils historischen Original-Exponate stammen aus dem Besitz des ehemaligen Trostberger  Katholischen Gesellenvereins, heute Kolping, der Familie Scherrer sowie aus dem Privatarchiv Jürgen Schweikart. Die Ausstellung vermittelt einen Eindruck, welche Auswirkungen die Kriegswirren zwischen 1914 und 1918 auf Trostberg und seine Einwohner gehabt haben.

  • Fr
    28
    Okt
    2016
    20 UhrPostsaal

    christine-eixenbergerTrostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg. Tickets im Vorverkauf 18,80 € (ermäßigt 13,30 €), an der Abendkasse 20 € (ermäßigt 14 €). Auch in ihrem zweiten Solo-Programm holt die Schlierseer Kabarettistin Christine Eixenberger ihr wahres Leben auf die Bühne. Das Staatsexamen ist geschafft, nun muss sie sich als Referendarin durch den Bildungsdschungel kämpfen, als Teamchefin einer Mannschaft von 23 Rotzlöffeln, die mit einem Bein noch im Sandkasten, mit dem anderen schon in der Pubertät stecken. Und im Unterholz lauern die Pisa-Prüfer, Dax-Unternehmen schürfen nach Humankapital, und das alles in Christines beschaulicher Grundschule. Am Ende der 4. Klasse wartet der Übertritt, und die Eltern fordern schon zähnefletschend „Gymnasium!“, das Ministerium empfiehlt Gruppenpädagogik, Schulbusfahrer Sepp hingegen „a Trumm Fotzen, scho rein prophylaktisch“. Kommen Sie, staunen Sie, Eltern, Kinder, Sensationen...

  • Sa
    29
    Okt
    2016
    14-18 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Stadtmuseum Trostberg, Kolpingfamilie Trostberg, Projektgruppe des Hertzhaimer-Gymnasiums. Eintritt frei, für Gruppen nach Terminabsprache. Sonderausstellung mit Fotos, Briefen und Plakaten im Atrium am Stadtmuseum. Die Ausstellung zeigt allgemeine Informationen über den Krieg sowie auf Trostberger Bürger bezogene Fotos, Feldpostbriefe, Plakate und Sterbebilder. Die teils historischen Original-Exponate stammen aus dem Besitz des ehemaligen Trostberger  Katholischen Gesellenvereins, heute Kolping, der Familie Scherrer sowie aus dem Privatarchiv Jürgen Schweikart. Die Ausstellung vermittelt einen Eindruck, welche Auswirkungen die Kriegswirren zwischen 1914 und 1918 auf Trostberg und seine Einwohner gehabt haben.

  • Sa
    29
    Okt
    2016
    20 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg. Eintrittskarten im Vorverkauf 18,80 € (ermäßigt 12,20 €) und an der Abendkasse 20 € (ermäßigt 13 €). Die vier führenden Folk-Musiker der europäischen Szene mit den zusammenpassenden Krawatten Paul Stowe (USA), Trevor Morriss (GB), Peter Corbett (Irland) und Dermot Hyde (Irland) spielen eine vielfältige und einzigartige Mischung aus irischem, englischem und schottischem Folk auf traditionellen Saiteninstrumenten, Geige, Flöten und Dudelsack. Sie sind nicht nur Stilisten auf einer Vielzahl von akustischen Instrumenten, sondern auch begnadete Sänger und Entertainer. Bei der Irish Folk Night werden die Matching Ties von der preisgekrönten irischen Tanzgruppe O'Brannlaig Rinceoir begleitet. Die jungen talentierten Tänzerinnen um die irisch-englische Meisterlehrerin Elaine Walker sind amtierende Weltmeister 2015. Irische Musik und Tanz auf höchstem Niveau.

  • So
    30
    Okt
    2016
    14-18 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Stadtmuseum Trostberg, Kolpingfamilie Trostberg, Projektgruppe des Hertzhaimer-Gymnasiums. Eintritt frei, für Gruppen nach Terminabsprache. Sonderausstellung mit Fotos, Briefen und Plakaten im Atrium am Stadtmuseum. Die Ausstellung zeigt allgemeine Informationen über den Krieg sowie auf Trostberger Bürger bezogene Fotos, Feldpostbriefe, Plakate und Sterbebilder. Die teils historischen Original-Exponate stammen aus dem Besitz des ehemaligen Trostberger Katholischen Gesellenvereins, heute Kolping, der Familie Scherrer sowie aus dem Privatarchiv Jürgen Schweikart. Die Ausstellung vermittelt einen Eindruck, welche Auswirkungen die Kriegswirren zwischen 1914 und 1918 auf Trostberg und seine Einwohner gehabt haben.

  • Fr
    04
    Nov
    2016
    14-18 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Stadtmuseum Trostberg, Kolpingfamilie Trostberg, Projektgruppe des Hertzhaimer-Gymnasiums. Eintritt frei, für Gruppen nach Terminabsprache. Sonderausstellung mit Fotos, Briefen und Plakaten im Atrium am Stadtmuseum. Die Ausstellung zeigt allgemeine Informationen über den Krieg sowie auf Trostberger Bürger bezogene Fotos, Feldpostbriefe, Plakate und Sterbebilder. Die teils historischen Original-Exponate stammen aus dem Besitz des ehemaligen Trostberger Katholischen Gesellenvereins, heute Kolping, der Familie Scherrer sowie aus dem Privatarchiv Jürgen Schweikart. Die Ausstellung vermittelt einen Eindruck, welche Auswirkungen die Kriegswirren zwischen 1914 und 1918 auf Trostberg und seine Einwohner gehabt haben.

  • Fr
    04
    Nov
    2016
    20 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Chiemgau Jugendsymphonieorchester & Kulturamt der Stadt Trostberg. Karten im Vorverkauf bei Schreibwaren Brandl, Tel. 08621/3181: 10 € (ermäßigt 6 €); an der Abendkasse 12 € (ermäßigt 7 €). Das CJSO wurde 1992 gegründet. Initiator und Gesamtleiter war Ralph Kaleve, damaliger Leiter der Musikschule Trostberg. Waren die ersten Schritte noch vorsichtig und mühsam, so bestätigten bald Erfolge und die große Resonanz auf die Konzerte die Bemühungen. 1995 wurde das Orchester mit dem Kulturförderpreis ARTS ausgezeichnet, 1996 wurde ein Concertino für Oboe und Orchester von Kurt Brüggemann uraufgeführt. 2002 übernahm Markus Lentz die Gesamtleitung und im gleichen Jahr unternahm das Orchester auch eine Italien-Tournee nach Varese. Im besonderen Maße hat sich der Dirigent Alejandro Vila um das junge Orchester verdient gemacht, der es seit der Gründung in der jährlichen Probenphase in den Allerheiligenferien leitete und durch großes Engagement und pädagogisches Geschick zu einem Aushängeschild der Musikschulen entwickelte. Seit 2006 dirigiert Ya-Wen Köhler-Yang das Orchester und ermöglicht gemeinsam mit ihrem Dozententeam jährlich etwa 60 musikbegeisterten Jugendlichen im Alter von 12 bis 19 Jahren aus den Musikschulen des Landkreises, eine intensive Orchestererfahrung zu machen. 2009 übernahm Simon Nagl die Projektleitung von Markus Lentz. 2010 erfolgte die Umbenennung in „Chiemgau Jugendsymphonieorchester der Musikschulen im Landkreis Traunstein“. Zu hören sind Ludwig van Beethovens Symphonie Nr. 8 F-Dur und andere Werke.

  • Sa
    05
    Nov
    2016
    14-18 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Stadtmuseum Trostberg, Kolpingfamilie Trostberg, Projektgruppe des Hertzhaimer-Gymnasiums. Eintritt frei, für Gruppen nach Terminabsprache. Sonderausstellung mit Fotos, Briefen und Plakaten im Atrium am Stadtmuseum. Die Ausstellung zeigt allgemeine Informationen über den Krieg sowie auf Trostberger Bürger bezogene Fotos, Feldpostbriefe, Plakate und Sterbebilder. Die teils historischen Original-Exponate stammen aus dem Besitz des ehemaligen Trostberger Katholischen Gesellenvereins, heute Kolping, der Familie Scherrer sowie aus dem Privatarchiv Jürgen Schweikart. Die Ausstellung vermittelt einen Eindruck, welche Auswirkungen die Kriegswirren zwischen 1914 und 1918 auf Trostberg und seine Einwohner gehabt haben.

  • Sa
    05
    Nov
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg. Eintritt frei. Zwangloses Singen in gemütlicher Runde, ohne Erfolgsdruck, nur einfach so zum Spaß. Vorkenntnisse oder gar Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Gemeinsam gesungen werden bekannte Stücke, die Texte dazu werden auf einem Liedblatt ausgeteilt. Der Chor Colored Voices stimmt die Lieder an und bildet das Fundament des gemeinsamen Singens. Begleitet werden Chor und Publikum von der Band X-Peri-N's.

  • So
    06
    Nov
    2016
    14-18 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Stadtmuseum Trostberg, Kolpingfamilie Trostberg, Projektgruppe des Hertzhaimer-Gymnasiums. Eintritt frei, für Gruppen nach Terminabsprache. Sonderausstellung mit Fotos, Briefen und Plakaten im Atrium am Stadtmuseum. Die Ausstellung zeigt allgemeine Informationen über den Krieg sowie auf Trostberger Bürger bezogene Fotos, Feldpostbriefe, Plakate und Sterbebilder. Die teils historischen Original-Exponate stammen aus dem Besitz des ehemaligen Trostberger Katholischen Gesellenvereins, heute Kolping, der Familie Scherrer sowie aus dem Privatarchiv Jürgen Schweikart. Die Ausstellung vermittelt einen Eindruck, welche Auswirkungen die Kriegswirren zwischen 1914 und 1918 auf Trostberg und seine Einwohner gehabt haben.

  • Mi
    09
    Nov
    2016
    19.30 UhrPostsaalgewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Logo MusikschuleVeranstalter: Förderverein der Musikschule Trostberg e.V. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Berichte der Vorstandschaft, die Neuwahl der Vorstandschaft sowie Wünsche und Anträge. Seit einem Jahr besteht die Förderklasse für besonders begabte Musikschüler. Einen Teil der erforderlichen Unterrichtsgebühren bezuschusst der Förderverein. Die jungen Musiker stellen sich bei der Jahreshauptversammlung vor und geben ein kleines Konzert.

  • Do
    10
    Nov
    2016
  • Do
    10
    Nov
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Golden Swing Sextett Trostberg. Eintritt: 5 € (ermäßigt 3 €); kein Vorverkauf. Bei der Jazz- & Swing-Session sind Gastmusiker willkommen. Das macht den Charakter dieser offenen Bühne aus. Eine feste Einrichtung im Postsaal-Gewölbe.

  • Fr
    11
    Nov
    2016
    14-18 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Stadtmuseum Trostberg, Kolpingfamilie Trostberg, Projektgruppe des Hertzhaimer-Gymnasiums. Eintritt frei, für Gruppen nach Terminabsprache. Sonderausstellung mit Fotos, Briefen und Plakaten im Atrium am Stadtmuseum. Die Ausstellung zeigt allgemeine Informationen über den Krieg sowie auf Trostberger Bürger bezogene Fotos, Feldpostbriefe, Plakate und Sterbebilder. Die teils historischen Original-Exponate stammen aus dem Besitz des ehemaligen Trostberger Katholischen Gesellenvereins, heute Kolping, der Familie Scherrer sowie aus dem Privatarchiv Jürgen Schweikart. Die Ausstellung vermittelt einen Eindruck, welche Auswirkungen die Kriegswirren zwischen 1914 und 1918 auf Trostberg und seine Einwohner gehabt haben.

  • Sa
    12
    Nov
    2016
    14-18 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Stadtmuseum Trostberg, Kolpingfamilie Trostberg, Projektgruppe des Hertzhaimer-Gymnasiums. Eintritt frei, für Gruppen nach Terminabsprache. Sonderausstellung mit Fotos, Briefen und Plakaten im Atrium am Stadtmuseum. Die Ausstellung zeigt allgemeine Informationen über den Krieg sowie auf Trostberger Bürger bezogene Fotos, Feldpostbriefe, Plakate und Sterbebilder. Die teils historischen Original-Exponate stammen aus dem Besitz des ehemaligen Trostberger Katholischen Gesellenvereins, heute Kolping, der Familie Scherrer sowie aus dem Privatarchiv Jürgen Schweikart. Die Ausstellung vermittelt einen Eindruck, welche Auswirkungen die Kriegswirren zwischen 1914 und 1918 auf Trostberg und seine Einwohner gehabt haben.

  • So
    13
    Nov
    2016
    14-18 UhrAtrium am Stadtmuseum

    Trostberg Orgelpfeifer Stadtmuseum-LogoVeranstalter: Stadtmuseum Trostberg, Kolpingfamilie Trostberg, Projektgruppe des Hertzhaimer-Gymnasiums. Eintritt frei, für Gruppen nach Terminabsprache. Sonderausstellung mit Fotos, Briefen und Plakaten im Atrium am Stadtmuseum. Die Ausstellung zeigt allgemeine Informationen über den Krieg sowie auf Trostberger Bürger bezogene Fotos, Feldpostbriefe, Plakate und Sterbebilder. Die teils historischen Original-Exponate stammen aus dem Besitz des ehemaligen Trostberger Katholischen Gesellenvereins, heute Kolping, der Familie Scherrer sowie aus dem Privatarchiv Jürgen Schweikart. Die Ausstellung vermittelt einen Eindruck, welche Auswirkungen die Kriegswirren zwischen 1914 und 1918 auf Trostberg und seine Einwohner gehabt haben.

  • So
    13
    Nov
    2016
    19.30 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg. Eintrittskarten im Vorverkauf 18 € (ermäßigt 12 €) und an der Abendkasse 19 € (ermäßigt 13 €). Zwei virtuose Ausnahmemusiker in einer intensiven musikalischen Begegnung, wie sie nur in diesem Duo entstehen kann. Gänsehaut – schöne Filmmusiken und wundersame Klanglandschaften der erfolgreichen Komponistin Martina Eisenreich treffen auf phantastisch-feurige Reise-Erzählungen des Quadro-Nuevo-Akkordeonisten Andreas Hinterseher. Das absolute, intuitive musikalische Verständnis zwischen den beiden Musikern wird in einer puren Unmittelbarkeit des Gefühls direkt zu eindringlichen Bildern. Neben vielen Eigenkompositionen entstehen ganz neue, ergreifende Interpretationen alter Filmmelodien wie „Il Postino“, „Papa can you hear me“ aus „Yentl“ oder „Du gehst durch all meine Träume“ aus dem alten deutschen Kinofilm „Traummusik”. Auch Astor Piazzollas Klassiker „Oblivion“ wurde einst im Film „Henry IV. The Mad King” eingesetzt, und Aram Khachaturians wunderschönes Adagio aus der Oper „Spartacus” ist spätestens mit der britischen Fernsehserie „Die Onedin-Linie” einem breiten Publikum bekannt geworden. Wolfgang Lohmeier als Gast am internationalen großen blauen Reiseschlagwerk bereichert die Intensität der Musik durch wundersame Klangpartien, die man gesehen und gehört haben muss...

  • Di
    15
    Nov
    2016
    20 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoTrostberg Orgelpfeifer  LOGO DAVVeranstalter: DAV, Sektion Trostberg. Eintrittskarten im Vorverkauf und an der Abendkasse: 15 €; 13 € für DAV-Mitglieder. Vorverkauf bei Schreibwaren Brandl, Tel. 08621/3181, und in der DAV-Geschäftsstelle in der Hauptstraße 62. Alexander Huber, der jüngere der zwei Huberbuam, bewegt sich in Grenzbereichen der vertikalen Welt, im elften Grad alpiner Wände. Der Extremkletterer zeichnet ein lebendiges Bild vom modernen Alpinismus, der durch extremes Freiklettern in der Kälte der Arktis und Herausforderungen an wilden Bergen Patagoniens geprägt ist. Die unglaublichen Bilder, arrangiert mit faszinierenden Filmsequenzen und steiler Musik, sind ein Erlebnis der besonderen Art. Totgeglaubte leben länger: Als man Ende der 80er den Alpinismus zu Grabe trug, weil jeder Gipfel schon bestiegen schien, hatte man die Rechnung ohne die neue Kreativkletterer-Generation gemacht. Klettern im elften Grad – das ist Sport mit hoher physischer und psychischer Belastung. Die schwierigsten Kletterstellen solcher Routen erfordern eine spezielle Technik und ein enormes Kraftpotenzial. Es kommt sogar vor, dass sich der Kletterer selbst im Weg steht. Daraus, wie er diese Herausforderung meistert, ergibt sich die spannende Show von Alexander Huber. Er rückt die steile Bergwelt in ein neues Licht. Er zeigt seine schönsten und auch prägendsten Momente, die aus einem Zusammenspiel von Kreativität und Disziplin, aus gemeinsamen Zielen und bewussten Alleingängen entstehen.

  • Do
    17
    Nov
    2016
    19 UhrCafé Schöne Helene

    Trostberg Orgelpfeifer Logo SPDVeranstalter: SPD Trostberg. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Neuwahlen der Vorstandschaft. Ewald Schurer, Bezirksvorsitzende der SPD Oberbayern, ist zu Gast.

  • Fr
    18
    Nov
    2016
    20 UhrPostsaal

    orgelpfeifer-trostberg-hans-klafflTrostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg. Eintrittskarten im Vorverkauf 21 € (ermäßigt 14,40 €) und an der Abendkasse 22 € (ermäßigt 15 €). Nach „40 Jahre Ferien“ und der anschließenden „Restlaufzeit“ folgt zwangsläufig „Schul-Aufgabe: Ein schöner Abgang ziert die Übung“. Dieser dritte Teil der bisher zweiteiligen Trilogie ist eine Kombination aus Schadensbericht und wehmütigem Rückblick auf 40 Jahre professioneller Bespaßung verhaltensorigineller Schüler. Aber der Blick geht auch nach vorne. Was macht ein Lehrer, dem der pädagogische Auftrag auch nach der Pensionierung noch in den Knochen sitzt, der die Didaktik lebenslänglich verinnerlicht hat, der sich aber plötzlich seiner Zielgruppe beraubt sieht? Da gibt es viel zu tun! Der Laie hat ja keine Vorstellung, wie groß der Bedarf an pädagogischer Feldarbeit auch außerhalb der Schule ist, welcher enorme Bedarf an didaktischer Unterweisung in der näheren und weiteren Umgebung des Pensionisten herrscht. Selbstverständlich sieht sich der notorisch engagierte Pädagoge auch nach seinem institutionellen Rückbau in der Pflicht diesen Bedarf zu decken. Dem Mann kann (und muss) nicht geholfen werden.

  • Sa
    19
    Nov
    2016
    20 UhrPostsaal

    orgelpfeifer-trostberg-logo-volksbuehneVeranstalter: Volksbühne Trostberg. Eintrittskarten im Vorverkauf bei Schreibwaren Brandl, Tel. 08621/3181: 9 €. „Mögen hätt ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut“, sagte der berühmte Karl Valentin (1882-1948) einmal. Die Volksbühne Trostberg mit Alexander Freimuth, Franziska Krüger, Karina Liedl, Robert Liedl, Irmi Maier, Sepp Maier, Lydia Reiter und Andrea Tita mag und traut sich auch, ihr Publikum mit Stücken von Karl Valentin zu unterhalten. Der hat weitaus mehr Stücke geschrieben als nur den Firmling oder den Apotheker. Die Volksbühne bringt Interessantes aus Valentins Leben und etliche seiner Stücke und Sketche auf die Postsaal-Bühne. Unterstützt wird sie dabei von der Palmkatzlmusi.

  • So
    20
    Nov
    2016
    08-17 UhrAltstadt

    Veranstalter: Stadt Trostberg

  • So
    20
    Nov
    2016
    10-17 UhrAltstadt

    Trostberg Orgelpfeifer Grünen-LogoVeranstalter: Bündnis 90/Die Grünen Trostberg. Regional ist optimal! Der Grünen-Orsverband wird auch im 10. Jahr nicht müde und erweitert den feinen Markt vom Postsaal bis auf den Vormarkt. Vielfältige Produkte aus heimischer Fertigung ergänzen fair gehandelte Waren. Die reichhaltige Kuchenteke im „Gewölbe-Café" sorgt für einen entspannten Marktsonntag.

  • So
    20
    Nov
    2016
    13-17 UhrSchützenstr. 8

    Veranstalter: Arbeiterwohlfahrt Trostberg. Die KlAWOtte ist ein soziales Kaufhaus und Second-Hand-Verkauf,  ein Begegnungsort und eine Plattform für sozial und bürgerschaftlich Engagierte.

  • So
    20
    Nov
    2016
    17 UhrPostsaal

    orgelpfeifer-trostberg-logo-volksbuehneVeranstalter: Volksbühne Trostberg. Eintrittskarten im Vorverkauf bei Schreibwaren Brandl, Tel. 08621/3181: 9 €. „Mögen hätt ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut“, sagte der berühmte Karl Valentin (1882-1948) einmal. Die Volksbühne Trostberg mit Alexander Freimuth, Franziska Krüger, Karina Liedl, Robert Liedl, Irmi Maier, Sepp Maier, Lydia Reiter und Andrea Tita mag und traut sich auch, ihr Publikum mit Stücken von Karl Valentin zu unterhalten. Der hat weitaus mehr Stücke geschrieben als nur den Firmling oder den Apotheker. Die Volksbühne bringt Interessantes aus Valentins Leben und etliche seiner Stücke und Sketche auf die Postsaal-Bühne. Unterstützt wird sie dabei von der Palmkatzlmusi.

  • Do
    24
    Nov
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Kulturamt der Stadt Trostberg. Eintrittskarten im Vorverkauf 15,50 € (ermäßigt 10,20 €) und an der Abendkasse 16 € (ermäßigt 11 €). Homo sapiens war gestern. Die neue Krone der Schöpfung heißt Homo digitalis. Der ist zwar nicht so intelligent wie sein Smartphone, hat aber Apps für alle Lebenslagen von Durchfall bis Tsunami. Sowas braucht man heutzutage, besonders wenn man am Chiemsee wohnt wie Winfried Klima, den die nörgelnde Ehefrau auf die Kabarettbretter treibt. Voll verappled steht er da und freut sich über seine 520 Apps, besonders die App für Deppen (AfD) und die brandneue Offenbarungs-App, mit der ihm Gott das Bibel-Upgrade Genesis 2.0 aufs Handy schickt. Schöpfungsgeschichte reloaded! Die Wahrheit über den fatalen Kilobyte im Paradies wirft drängende Fragen auf. Heißt es Sat-Anlage oder Satan-Lage? Warum sind Flüchtlinge in die Zukunft integrierbar und die Generation Diaprojektor nicht? Hat ein Hotspot dem Dobrindt das Gehirn versengt? Was macht den Islam für bayrische Männer attraktiv? Wieso schreiben Kühlschranke SMS? Wohin läuft die Head Down Generation? Und vor allem: speaken Sie Neudeutsch? Solo singt Winfried Klima den Wireless-Landler im Duett und beantwortet in seinem höchst amüsanten zweiten Kabarettprogramm mit einer Breitseite blitzgescheiter Pointen die Fragen, von denen Sie noch gar nicht wissen, dass Sie sie sich morgen stellen werden.

  • Fr
    25
    Nov
    2016
    20 UhrPostsaal

    orgelpfeifer-trostberg-logo-volksbuehneVeranstalter: Volksbühne Trostberg. Eintrittskarten im Vorverkauf bei Schreibwaren Brandl, Tel. 08621/3181: 9 €. „Mögen hätt ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut“, sagte der berühmte Karl Valentin (1882-1948) einmal. Die Volksbühne Trostberg mit Alexander Freimuth, Franziska Krüger, Karina Liedl, Robert Liedl, Irmi Maier, Sepp Maier, Lydia Reiter und Andrea Tita mag und traut sich auch, ihr Publikum mit Stücken von Karl Valentin zu unterhalten. Der hat weitaus mehr Stücke geschrieben als nur den Firmling oder den Apotheker. Die Volksbühne bringt Interessantes aus Valentins Leben und etliche seiner Stücke und Sketche auf die Postsaal-Bühne. Unterstützt wird sie dabei von der Palmkatzlmusi.

  • Sa
    26
    Nov
    2016
    20 UhrPostsaal

    orgelpfeifer-trostberg-logo-volksbuehneVeranstalter: Volksbühne Trostberg. Eintrittskarten im Vorverkauf bei Schreibwaren Brandl, Tel. 08621/3181: 9 €. „Mögen hätt ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut“, sagte der berühmte Karl Valentin (1882-1948) einmal. Die Volksbühne Trostberg mit Alexander Freimuth, Franziska Krüger, Karina Liedl, Robert Liedl, Irmi Maier, Sepp Maier, Lydia Reiter und Andrea Tita mag und traut sich auch, ihr Publikum mit Stücken von Karl Valentin zu unterhalten. Der hat weitaus mehr Stücke geschrieben als nur den Firmling oder den Apotheker. Die Volksbühne bringt Interessantes aus Valentins Leben und etliche seiner Stücke und Sketche auf die Postsaal-Bühne. Unterstützt wird sie dabei von der Palmkatzlmusi.

  • Do
    01
    Dez
    2016
    20 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Golden Swing Sextett Trostberg. Eintritt: 5 € (ermäßigt 3 €); kein Vorverkauf. Bei der Jazz- & Swing-Session sind Gastmusiker willkommen. Das macht den Charakter dieser offenen Bühne aus. Eine feste Einrichtung im Postsaal-Gewölbe.

  • Fr
    02
    Dez
    2016
    19 UhrPostsaal-Gewölbe

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Klaus Jäger. Eintritt: 5 €; kein Vorverkauf. Begeisterung für Musik begleitet jedes der Mitglieder, die sich Ende 2014 zu der in Trostberg beheimateten Band Warehouse 7 zusammengefunden haben. Die Einflüsse aus den verschiedenen Musikrichtungen, aus denen sie kommen, sowie das Arrangement der Instrumente machen den Charakter und Sound dieser Formation aus. Als Hobbymusiker bewegen sie sich im Genre des Adult Orientated Rock (AOR), der sich gegen Ende der 70er Jahre in den USA aus einem Mix von Hard-Rock-Elementen und Popmusik entwickelte.

  • Sa
    03
    Dez
    2016
    18 UhrAlzkanal

    orgelpfeifer-trostberg-nikolausschwimmen-2016-posterVeranstalter: BRK Wasserwacht Trostberg. Start am Rieger-Kraftwerk. Bereits ab 17 Uhr kann man sich am Stadtmuseum bei Glühwein und Gegrilltem aufwärmen. Der Erlös kommt der Arbeit der Wasserwacht Trostberg zugute. Um 20 Uhr steht eine große Feuershow auf dem Programm. Die Hauptstraße zwischen St.-Andreas-Kirche und Einmündung Schulstraße wird dafür zwischen 19.45 und 21 Uhr für den Verkehr gesperrt. Im Anschluss sorgt ein DJ für Stimmung bei der „After Party“. Wer beim Nikolaus-Fackelschwimmen mitmachen will, kann sich im Internet unter www.wasserwacht-trostberg.de anmelden. Dort sind auch alle Informationen zum Ablauf der Veranstaltung zu finden.

  • Fr
    09
    Dez
    2016
    17-19 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Stadt Trostberg. Die 15. Auflage des Trostberger Weihnachtsmarktes soll wieder viele Besucher anziehen. Im Postsaal präsentieren regionale Aussteller qualitativ hochwertige Arbeiten wie Krippenfiguren, Christbaumschmuck, Holzspielzeug, Geschenkartikel und vieles mehr, das sie liebevoll in Heimarbeit angefertigt haben. Die Musikschule Trostberg sorgt für die musikalische Umrahmung. Und auch das Alphorntrio Fußeder wird die Gäste wieder mit weihnachtlichen Klängen empfangen.

  • Sa
    10
    Dez
    2016
    So
    11
    Dez
    2016
    14-19 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Stadt Trostberg. Die 15. Auflage des Trostberger Weihnachtsmarktes soll wieder viele Besucher anziehen. Im Postsaal präsentieren regionale Aussteller qualitativ hochwertige Arbeiten wie Krippenfiguren, Christbaumschmuck, Holzspielzeug, Geschenkartikel und vieles mehr, das sie liebevoll in Heimarbeit angefertigt haben. Die Musikschule Trostberg sorgt für die musikalische Umrahmung. Und auch das Alphorntrio Fußeder wird die Gäste wieder mit weihnachtlichen Klängen empfangen.

  • So
    18
    Dez
    2016
    16 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg, Junge Buehne und Realschule Trostberg. Eintritt frei, Spenden erbeten. Carl Orff (Text) und Gunild Keetman (Musik) haben ihre „Weihnachtsgeschichte“ in der Vor-TV-Zeit als Hörspiel konzipiert. Die drei Hirten erzählen also, was sie hören und sehen: den Engel, der zu ihnen gekommen ist, die himmlischen Chöre, Josef, Maria und das Kind, dem sie dann auch ihre Aufwartung machen. Und das alles wird noch in zarte Musik gefasst. Dann lässt aber das Orchester erahnen, dass etwas Unbekanntes naht. Aus dem Dunkel taucht ein Zug von fremden Menschen und Tieren („Kamöler“) auf: die Könige aus dem Morgenland bringen ihre Gaben dem Kind. Da geht der Himmel auf und mit dem Gloria der Engel schließt das Spiel. Das Spiel? Natürlich muss auch zu sehen sein, welche wunderbaren Dinge hier vor sich gehen. Simon Meyer von der Jungen Buehne Trostberg zaubert farbenprächtige Bilder auf die Postsaalbühne, ohne den besinnlichen Hintergrund aus den Augen zu verlieren; farbig auch die Worte seiner Hirten, die der hochdeutschen Sprache halt nicht mächtig sind. Die Chöre der Musikschule sind zusammen mit dem Unterstufenchor der Realschule Trostberg ein Klangkörper, dem man die himmlischen Chöre zutraut, der aber auch das Jesuskind in den Schlaf zu singen vermag. Ein großes Orchester aus Flöten, Streichern, Gitarren, Hackbrett und Schlagwerk unterstützt und untermalt Solisten, Chor und Handlung.

  • So
    18
    Dez
    2016
    18 UhrPostsaal

    Trostberg Orgelpfeifer Postsaal-LogoVeranstalter: Musikschule der Stadt Trostberg, Junge Buehne und Realschule Trostberg. Eintritt frei, Spenden erbeten.